Steinbock

Umfrage: Begegnungen mit Wildtieren beim Outdoorsport

Sie an dieser Umfrage teil und helfen Sie, die Interaktion von Outdoorsportler*innen und Wildtieren besser zu verstehen.
Wald

Aufforstung könnte in Europa Dürren mindern

Klimaforschende der ETH Zürich haben erstmals mit Beobachtungsdaten für Europa nachgewiesen, dass Wälder Niederschläge begünstigen. Ihre Analysen zeigen zudem: Würden die verfügbaren Landwirtschaftsflächen aufgeforstet, könnte die Niederschlagsmenge in Europa um mehr als sieben Prozent zunehmen.
Vogelbeobachtung im Morgengrauen

Mehrere Rekorde am Schweizer Bird Race

Über 200 Ornithologinnen und Ornithologen in der ganzen Schweiz suchten im Rahmen des Schweizer Bird Race innert 24 Stunden so viele Vogelarten wie möglich. Dabei sammelten sie nebst tollen Beobachtungen auch Geld für die Steinkauzprojekte von BirdLife Schweiz.
Der Mekong

Wasserkraftwerke gefährden einzigartige Fluss-Ökosysteme

Mekong, Tapajos, Vjosa: Wasserkraftwerke zerstören die letzten freifliessenden Ströme der Welt. Sie gefährden weltweit einzigartige Fluss-Ökosysteme und damit die Lebensgrundlage von Millionen von Menschen. Das zeigt der Bericht von WWF. Dabei steht der Schaden für die Natur in keinem Verhältnis zum Nutzen für die Energiewende.
Übergabe Teufelsstein

Australischer Chardonnay brennt wie Teufelstropfen

20’860 Kilometer Weg macht Wein nicht besser: Chardonnay können Europas Winzer mindestens ebensogut herstellen. Folgerichtig erhält der Penfolds Koonunga Hill Chardonnay aus dem Angebot von Coop den «Teufelsstein» 2021 für den Transportunsinn des Jahres. Den «Bergkristall» gewinnt Revendo. Der Elektronik-Upcycler spart Transporte, weil er Smartphones und Laptops länger im...
Mischkultur

Mehr Ertrag in Mischkulturen

Mischkulturen sind ertragreicher als Monokulturen, da Ökosysteme ihre Funktionen besser erfüllen können, wenn die biologische Vielfalt gross ist. Zu solchen Funktionen gehören die Regulierung des Wasserhaushalts, der Erhalt der Bodenfruchtbarkeit oder eine höhere Pflanzenproduktivität. Das trifft auch für Agrar-​Ökosysteme zu. Das zeigt eine ETH-​Forschungsgruppe um Christian Schöb auf.
Bird Race

Bird Race 2021: Spenden gesucht 

24 Stunden auf der Suche nach möglichst vielen Vögeln und gleichzeitig ein Schutzprojekt unterstützen – das ist das Bird Race von BirdLife Schweiz. Unterstützen Sie Ihr Favoriten-Team und helfen Sie so dem Steinkauz.Am 3. September um 21 Uhr starten die Teams zum diesjährigen Bird Race. Während 24 Stunden...

Anzeige

22Sep(Sep 22)09:0018Apr(Apr 18)16:30FeaturedAusstellung «Bäume in der Stadt»Stadtgärtnerei - Zentrum Für Pflanzen und Bildung, Sackzelg 27, 8047 Zürich

19Aug(Aug 19)00:0028Okt(Okt 28)00:00FeaturedLehrgang BiogartenGartenbauschule Hünibach, Chartreusestrasse 7, 3626 Hünibach Veranstalter: Gartenbauschule Hünibach

22Sep19:0020:00FeaturedVortrag “Patient Biodiversität – Ein Fall für die Ökologische Infrastruktur”Kulturpark, Pfingstweidstr. 16, 8005 Zürich Veranstalter: BirdLife Schweiz

23Sep17:3019:30FeaturedLaufen für den Jaguar und den RegenwaldFlussbad Au-Höngg, Werdinsel 2, 8049 Zürich Veranstalter: WWF Zürich

Alle Events >>

Blackout Day in der Schule. Was nun?

Plötzlich gibt es keinen Strom an der Schule – was nun? Das eigene Erleben hinterlässt die wirksamste Lernerfahrung. Zum Beispiel am Blackout Day, einem Aktionstag im Bildungsprogramm «Klimaschule», mit dem sich MYBLUEPLANET seit 2012 für eine nachhaltige Verhaltensänderung einsetzt.

Hotspot Naturgarten – Schnecken beobachten

Schnecken sind ein ständiges Thema unter Gärtnernden, wobei es dabei immer um ihre Fresslust und Abwehrstrategien gegen sie geht. Es lohnt sich, diesen Tieren mal ohne Vernichtungsphantasien Beachtung zu schenken.

Indirekte Artenförderung in der Stadt Zürich

on Füchsen in den Städten sprechen alle und auch seltene Vögel treten dort auf. Dass Städte auch eine Arche Noah für Pflanzen sind, davon hört man in den Medien weniger. Doch seltenere Pflanzen können sich in unseren Städten wohlfühlen, auch wenn sie mit der wöchentlich oder jährlich fälligen Grünlandpflege nur indirekt gefördert werden. Der folgende Artikel präsentiert vier Beispiele aus der Stadt Zürich. Drei Arten stehen auf der nationalen Roten Liste der Gefässpflanzen. Die vierte ist nicht gefährdet, aber für die Stadt Zürich etwas ungewöhnlich. Diese Beispiele machen Mut: Auch wenn vielerorts bedrohte Arten verschwinden, gelegentlich weiss sich die Natur doch selbst zu helfen!

Bienenfresser ziehen mit Rucksäckchen in den Süden

Eine kleine Gruppe von Bienenfressern formiert sich und jagt in der Luft gemeinsam Grossinsekten. Und das notabene auf dem Weg ins Winterquartier in Afrika. Dank kleinster Elektronik ist es heute möglich, anhand von Luftdruck-, Licht- und Beschleunigungssensoren ebendiese Art detaillierter Vogelzugforschung zu betreiben.

Lopper – Waldvielfalt auf kleinem Raum

Der Lopper ist der östliche Ausläufer des Pilatusmassivs und fällt als steiler, drachengleicher Rücken zum Alpnachersee hin ab. Dank den spezifischen klimatischen, geologischen und...

Das Handy: die unverzichtbare Umweltsünde

Die meisten von uns können sich den Alltag nicht mehr ohne ein Smartphone vorstellen. Doch was sind eigentlich die Konsequenzen der Herstellung dieser Geräte für die Umwelt und die involvierten Menschen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie verantwortungsvoll mit Ihrem Handy umgehen können.

Was Sie über den Rhabarber wissen sollten

Als Schorle nimmt er Einzug in die Supermarkt-Regale, er läutet den Frühling in der Backstube ein und kommt als nostalgische Zutat des süssen Znachts auf den Tisch. Der Rhabarber ist wieder da! Die süss-sauren Stängel kamen ursprünglich von weit her als Heilmittel zu uns.

Der eigene Kräutergarten – so klappt’s

Kaufen Sie Kräuter jedes Mal im Plastiksäckchen? Wo kommen die denn her? Ziemlich sicher nicht aus der Schweiz. Am besten legen Sie Ihren eigenen Kräutergarten an. Auch wenn Sie in der Stadt wohnen, haben Sie bestimmt ein Fenstersims oder gar einen kleinen Balkon. Das ist bereits ausreichend für die Küchen-Klassiker.

Top-Themen

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie die neusten Jobs und News.

Anzeige

DIE BELIEBTESTEN ARTIKEL

X
X