Pro Natura und WWF sagen Ja zur Massentierhaltungsinitiative

Am 25. September stimmen wir über die Massentierhaltungsinitiative ab. Zu hohe Tierbestände verursachen massive Umweltauswirkungen. Deshalb empfehlen Pro Natura und WWF ein Ja. Während der Tierbestand in der Landwirtschaft in den letzten 20 Jahren um fast die Hälfte gestiegen ist, ist die Zahl der Landwirtschaftsbetriebe um 20 Prozent zurückgegangen. Dass...

Stromproduktion soll Naturschutz aushebeln

Die ständerätliche Energiekommission setzt den Schutz der Natur aufs Spiel. Gemäss ihrem Vorschlag würden Restwassermengen abgeschafft und Biotope von nationaler Bedeutung komplett der Energieproduktion untergeordnet. Umweltorganisationen wehren sich und sprechen von einem massiven Kahlschlag für die Natur. Die Revision des Energie- und Stromversorgungsgesetzes ist überfällig, nachdem das Volk bereits 2017...

PolitikerInnen fordern Laubbläser-Stopp in der Stadt Zürich

In der Stadt Zürich sollen Laubbläser nur noch in der Laubsaison von Oktober bis Dezember erlaubt sein. Dies fordern die Grünen und SP gemeinsam mit Organisationen. Gefahren und Schaden für Menschen sollen so eingeschränkt werden. Die Grünen Stadt Zürich haben bereits vor fast zehn Jahren, im Jahr 2013, eine Petition...

Machen Sie mit bei der internationalen Abendsegler-Zählung 2022

Zwischen dem 10. und 18. September findet die jährliche Zählung der Grossen Abendsegler statt. Praktisch jede*r kann dabei mitmachen. Helfen Sie mit, um mehr über die noch relativ unbekannte Bestandesentwicklung der grossen Fledermäuse zu erfahren. Seit Ende August zieht es den Grossen Abendsegler auf seinem hunderte von Kilometern langen Zug...

Gletscher-Initiative könnte zurückgezogen werden

Das Initiativkomitee macht dem Parlament ein Angebot: Wird der indirekte Gegenvorschlag zur Gletscher-Initiative aus dem Nationalrat nicht abgeschwächt, sind die Initiantinnen und Initianten bereit für einen bedingten Rückzug. Denn die Annahme des indirekten Gegenvorschlags würde schnellere Massnahmen ermöglichen. In der Junisession hat der Nationalrat einen indirekten Gegenvorschlag zur Gletscher-Initiative verabschiedet,über...
Ein Vierer Team auf der Suche nach möglichst vielen Vogelarten.

Bird Race diesen Samstag mit Beni Thurnheer

Die besten Vogelkennerinnen und -kenner der Schweiz machen sich am 2. September zum Bird Race von BirdLife Schweiz auf. Ihr Ziel ist es, möglichst viele Vogelarten aufzuspüren und dadurch Fundraising für den Naturschutz zu betreiben: Sponsorinnen und Sponsoren sagen zu, pro gesichteter Art einen Beitrag an Naturschutzprojekte zu spenden. Dieses Jahr kann auch ein grösseres Publikum beim Bird Race live dabei sein – dank eines Livestreams mit Beni Thurnheer und weiteren Prominenten.

BirdLife Schweiz feiert das 100-jährige Jubiläum

Über 400 Ehrenamtliche und Gäste haben sich zum grossen Jubiläumsfest von BirdLife Schweiz getroffen. Auch die Nationalratspräsidentin Irène Kälin und der Aargauer Regierungsrat Stephan Attiger waren mit dabei. Das jüngste BirdLife-Naturzentrum – jenes am Klingnauer Stausee AG – bot am vergangenen Samstag den würdigen Rahmen für das grosse Fest zum...
Wolf

Sehenswerte Ausstellung «Begegnung mit dem Wolf, Bär und Luchs»

Vom 2. bis am 11. September findet die grosse Jubiläumsausstellung des Vereins CHWOLF statt. Die eindrückliche Ausstellung zu den Grossraubtieren wird mit einem Rahmenprogramm abgerundet. Der Wolf polarisiert. Die einen verehren ihn, andere hassen ihn. Das Thema ist gerade jetzt wieder hochaktuell und wird überall sehr emotional diskutiert. Die Ausstellung...

Neues Nachrichtenformat «120 Sekunden Biodiversität» lanciert

Mission B lanciert einen Kurznachrichtendienst im Videoformat. «120 Sekunden Biodiversität» berichtet in Zukunft monatlich über Neuigkeiten aus dem Biodiversitäts- und Naturschutzbereich. Schauen Sie sich die erste Ausgabe hier an.
Platz

Binding Preis für Biodiversität geht an Stadtgrün Bern

Das Themenjahr «Natur braucht Stadt − Mehr Biodiversität in Bern» wird als herausragendes Projekt für Biodiversität im Siedlungsraum mit 100'000 Franken ausgezeichnet. Mit einem originellen Massnahmen-Mix ist es den Verantwortlichen gelungen, verschiedenste Akteure über gesellschaftliche Grenzen hinweg zu animieren, die Naturvielfalt in der Stadt nachhaltig zu erhöhen.
Toskana

Trockenheit und Hitze führen zu neuen Landschaftsbildern

Die in den letzten 20 Jahren zunehmend lang andauernden Hitze- und Trockenheitsperioden verändern die Landschaft in bereits sichtbarer Weise. Im Mittelland ist eine «Toskanisierung» und in den alpinen Gebieten eine zunehmende «Mineralisierung» des Landschaftsbildes festzustellen. Trockenheit und Hitze prägen dieses Jahr. Bereits seit Monaten sind die Niederschlagsmengen vielerorts unter-...
Wolf

Über 250 Wolfsrudel in den Alpen – Populationswachstum wird bald stoppen

2021 gab es über 250 Wolfsrudel im Alpenraum. Mit dem weiteren Zuwachs dieses Jahr ist bald die Hälfte des Lebensraumes besiedelt. Die vollständige Besiedlung wird bereits in wenigen Jahren erreicht sein. Eine verstärkte Regulierung des Wolfes, ob präventiv oder reaktiv, wird an dieser Realität nichts mehr verändern können. Konsequenter, flächendeckender Herdenschutz wird in jedem Fall eine Notwendigkeit sein.

Anzeige

28Sep20:0021:00FeaturedOnline-Vortrag: Naturtipps für Ihren Garten Veranstalter: Pro Natura

01Oktganztägig02FeaturedRanger SchnupperkursGreifensee, Camping Maurholz, Maurholz 1, 8124 Maur Veranstalter: Griffin Ranger GmbH

26Okt18:3021:00FeaturedAlpin-Flohmi BernHeitere Fahne, Dorfstrasse 22/24, 3084 Wabern

27Okt18:3021:00FeaturedAlles Tropen, oder was? Die Vielfalt der RegenwälderUniversität Basel, Hörsaal 003 im Botanischen Institut, Schönbeinstrasse 6 Veranstalter: GREEN BOOTS und Árbol Conrazón

19Novganztägig20FeaturedWolf-Seminar mit Monty Sloan "Über Wölfe und Herdenschutz" Veranstalter: Verein CHWOLF

Alle Events >>

>> Alle Jobs

Dossier Klima

Die Erde wird wärmer und wärmer. In unserem Dossier haben wir alle Artikel zum Thema zusammengestellt.

Wie gefährlich sind Rasenroboter für Igel?

Eine Studie aus Dänemark hat untersucht, welches die Auswirkungen von Rasenrobotern auf Igel sein könnten. Insgesamt wurden 18 verschiedene Modelle getestet. Das Igelzentrum Zürich hat die Ergebnisse zusammengefasst.

Wo Steinbockkadaver liegen, ist Windkraft tabu: die Kollisionsrisiken von Bartgeiern und Windenergieanlagen

In der Schweiz sollen mehr Windenergieanlagen entstehen. Damit steigt auch das Kollisionsrisiko des seltenen Bartgeiers.

Tummelplatz für Nektarsucher

Gärten voller Blüten erfreuen hungrige Insekten und unser Auge gleichermassen. Besonders wenn im Juni die Mähmaschinen die Wiesen leergeräumt haben, verlagert sich das Insektenleben in blütenreiche Naturgärten. Deshalb lohnt sich hier eine sommerliche Fotosafari!

Balkongarten: 5 Top-Wildstauden für Schmetterlinge und Wildbienen

Unsere Wildstauden-Empfehlungen sind wunderschön, einheimisch und werden Ihnen viel Freude bereiten. Sie passen gut auf den Balkon und sind wichtig für viele Wildbienen und Schmetterlinge. Einige bieten Möglichkeiten zum Verfeinern von Speisen sowie Potential für ein wenig Rätselspass, wenn Sie zuhause Freunde mit Ihren Kochkünsten verwöhnen.  

Die Pärke der Schweiz

Insgesamt 19 Pärke von nationaler Bedeutung zählt die Schweiz. Neben dem Schweizerischen Nationalpark im Engadin, dem wohl bekanntesten Park hierzulande, gibt es 18 weitere Pärke, die mit unvergesslichen Naturerlebnissen locken. Wo sich diese befinden, welche Aufgabe sie erfüllen und wie man sich bei einem Besuch richtig verhält verraten wir hier.

«Gartenabfälle» als Winterquartier und Nahrung

Wenn die Tage kürzer werden, ist es Zeit, den Garten winterfest zu machen. Naturgärtner sind dabei klar im Vorteil: Wer seinen Garten naturnah gestaltet, spart jede Menge Arbeit und hilft außerdem noch Igeln, Insekten und Co. Hier finden Sie einige Tipps, was vor dem Winter getan werden sollte.

Praktikum als Berufseinstieg

Im Umweltbereich sind Praktika weit verbreitet und ebnen oft den Weg zum beruflichen Einstieg. Aber ein gutes Praktikum ist nicht immer so leicht zu finden. Wodurch zeichnet sich ein solches aus? Und welche Nachteile gibt es zu beachten?

Sportbekleidung neue Frische verleihen

Wer regelmässig Sport betreibt, ist wohl vertraut mit dem üblen Geruch, der einem beim Öffnen der Sporttasche entgegenschlägt. Grund dafür sind schweissgebadete Shirts und miefende Schuhe. Ökologische Hausmittelchen können dabei Abhilfe schaffen - und dies effizienter als manch chemische Alternativen.

Top-Themen

Dossier Biodiversität

Das Artensterben ist eine der grössten Herausforderungen unserer Zeit. Hier finden Sie alle Artikel zur Biodiversitätskrise.

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie die neusten Jobs und News.

Anzeige

DIE BELIEBTESTEN ARTIKEL

Was ist das?

Spinne

Was ist das?

Käfer

Was ist das?

Weisse Spinne

Was ist das?

Blindschleiche?

X
X