Schweizerisches Agrarmuseum Burgrain mit Prix Expo 2022 ausgezeichnet

Die Ausstellung «Wer ist Landwirtschaft?» des Schweizerischen Agrarmuseums Burgrain wird mit dem Prix Expo 2022 der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT) ausgezeichnet. Die Exposition behandelt das komplexe Verhältnis von Landwirtschaft, Gesellschaft und Umwelt. Besuchende erfahren spielerisch, was sie selbst tun können, damit unsere Landwirtschaft weiterbesteht und zugleich eine Zukunft...

Seit zehn Jahren Stillstand bei Schutzgebieten in der Schweiz

Diese Woche zieht die Berner Konvention in Strassburg Bilanz, wie weit das paneuropäische Schutzgebietsnetz Smaragd vorangeschritten ist. Auch wenn das Smaragd-Netzwerk europaweit immer weiter anwächst: Die Schweiz nimmt ihre Verpflichtung, die international prioritären Tier- und Pflanzenarten besser zu schützen, seit zehn Jahren nicht mehr wahr. Damit bleibt die Schweiz bezüglich Schutzgebieten das Schlusslicht ganz Europas und setzt ihre besonders prioritären Arten der Gefahr des Aussterbens aus.

«120 Sekunden Biodiversität» – Ausgabe November 2022

In den neusten Kurznachrichten «120 Sekunden Biodiversität» von Mission B wird berichtet, wie in Zukunft auch junge Leute für Biodiversität begeistert werden. Ebenfalls Thema, sind Erfolgsprojekte an der Schnittstelle zwischen Landwirtschaft und Frewilligeneinsätzen. Mission B präsentiert in den aktuellen Kurznachrichten die wichtigsten Neuigkeiten aus der Biodiversitätsszene. Berichtet wird über die...

Berner Konvention lehnt Herabstufung des Wolfschutzes ab

Am 29. November 2022 hat die Berner Konvention den Antrag der Schweiz zur Herabstufung des Schutzstatus des Wolfes abgelehnt. Die Umweltverbände begrüssen das und fordern vom Schweizer Parlament, diesen Entscheid in seinen Beschlüssen zum Jagdgesetz in der Wintersession zu respektieren.

Eine Weltkarte der Pflanzenvielfalt

Warum gibt es an manchen Orten mehr Pflanzenarten als an anderen? Um diese und weitere Fragen zu beantworten, hat ein internationales Forschungsteam unter der Leitung der Universität Göttingen die Verteilung von Pflanzenvielfalt auf der ganzen Welt rekonstruiert. Das Resultat sind hochauflösende Vorhersagen über das Pflanzenvorkommen verschiedener Regionen, die zum Schutz und Erhalt der Pflanzenvielfalt beitragen.

Fakten zur Wolfdebatte

24 Wölfe zum Abschuss frei, vier Rudel reguliert, keine Rekurse durch die Umweltorganisationen: Die Bilanz seit Anfang Jahr zeigt deutlich, dass das bestehende Jagd- und Schutzgesetz (JSG) Eingriffe in den Wolfsbestand zulässt und Umweltorganisationen wie Pro Natura, BirdLife, Gruppe Wolf Schweiz und WWF den sachgerechten Umgang mit dem Wolf mittragen. Es braucht beim Wolf keine Jagd, wie sie beim Steinbock praktiziert wird.

Der Sumpfrohrsänger ist Vogel des Jahres 2023

Der kleine braune Singvogel wirkt auf den ersten Blick eher unscheinbar, doch der Sumpfrohrsänger ist ein virtuoses Gesangstalent. Um dem Sumpfrohrsänger zu helfen, müssen Lebensräume im Rahmen einer funktionsfähigen Ökologischen Infrastruktur wiederhergestellt und langfristig gesichert werden. Nun hat BirdLife Schweiz den Sumpfrohrsänger zum Vogel des Jahres gewählt. 

Gemeinsam natürliche Flusslandschaften gestalten

Mit dem Projekt «IG Lebendiger Fluss» sorgen Aqua Viva und die Somaha Stiftung für mehr Artenvielfalt und einzigartige Naturerlebnisse entlang der Schweizer Flüsse. Ziel ist die Etablierung eines landesweiten Netzwerks aus regionalen Interessengemeinschaften, die sich vor Ort für die Revitalisierung und den Schutz von natürlichen Flusslandschaften engagieren. Das Projekt...

Asiatischer Laubholzbockkäfer breitet sich in der Schweiz aus

In der Luzerner Gemeinde Zell wurde ein neuer, grosser Befall mit dem gefährlichen Asiatischen Laubholzbockkäfer entdeckt. Weil dieser Käfer grossen Schaden an Bäumen und Wäldern anrichten kann, ist er melde- und bekämpfungspflichtig. Der Asiatische Laubholzbockkäfer (Anoplophora glabripennis) ist ein invasiver, besonders gefährlicher Schadorganismus aus Asien. Er bedroht vor allem den...

Reichtum ist ein Klimakiller

Anlässlich der UN-Klimakonferenz veröffentlichte die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam einen Bericht mit erschreckenden Ergebnissen: 125 Milliardär:innen verursachen jährlich 393 Millionen Tonnen an Treibhausgasen – so viel wie ganz Frankreich. Jeder einzelne von ihnen ist im Durchschnitt wegen seinen Investitionen für so viele Emissionen verantwortlich, wie eine Million Menschen aus...

Basel-Stadt stimmt über historische Klimagerechtigkeitsinitiative ab

Netto null Treibhausgasemissionen bis 2030, das fordert die «Klimagerechtigkeitsinitiative – Basel 2030». Am 27. November 2022 stimmt die Bevölkerung des Kanton Basel-Stadt darüber ab. Die Gewinnchancen sind real, die Stimmbeteiligung ist knapp eine Woche vor der Abstimmung aber noch tief – es braucht jedes Abstimmungscouvert. Die Initiative Basel2030 will, dass...

Wolfsrisse im Tessin: fast kein Herdenschutz

Nutztierhalter:innen sind aufgebracht: Im Südkanton werden immer mehr und immer grössere Tiere vom Wolf gerissen. Auswertungen der Gruppe Wolf Schweiz zeigen aber, dass 98% der Risse in ungeschützten Herden geschahen. Die Verweigerung des Herdenschutzes kann dabei als Druckmittel auf politische Entscheide missbraucht werden. «Werden die Wölfe auch bald Menschen angreifen?»,...

Anzeige

10Dez09:0016:30Kopfweidenschneiden im Rottal

14Jan12:0018:30Aarauer Naturfilmtage

Alle Events >>

>> Alle Jobs

Dossier Klima

Die Erde wird wärmer und wärmer. In unserem Dossier haben wir alle Artikel zum Thema zusammengestellt.

Top-Themen

Dossier Biodiversität

Das Artensterben ist eine der grössten Herausforderungen unserer Zeit. Hier finden Sie alle Artikel zur Biodiversitätskrise.

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie die neusten Jobs und News.

Anzeige

DIE BELIEBTESTEN ARTIKEL