Newsletter

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter und Sie erhalten wöchentlich die wichtigsten Informationen zu Neuigkeiten und Aktionen aus dem Natur- und Umweltschutz. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden. Ihre Mail-Adresse wird nicht weitergegeben.

Newsletter abonnieren


 


 


Tierbestände in Wäldern seit 1970 halbiert

Die weltweiten Tierbestände in Wäldern sind seit 1970 durchschnittlich um mehr als die Hälfte zurückgegangen. Zu diesem Ergebnis kommt die kürzlich veröffentlichte WWF Studie "Below The Canopy". Als Hauptursache für den Rückgang nennen die Umweltschützer den durch Menschen verursachten Lebensraumverlust. Besonders dramatisch ist die Entwicklung laut WWF in den Tropen, wie etwa dem Amazonas-Regenwald.

Dünger und Pestizide verunreinigen das Grundwasser

Ein aktueller Bericht des Bundesamts für Umwelt zeigt, dass die Grundwasserqualität in der Schweiz durch Nitrat und Rückstände von Pflanzenschutzmitteln beeinträchtigt ist. Vor allem in Gebieten mit intensiver Landwirtschaft werden die Grenzwerte vielerorts überschritten.

Noch mehr Platz für Natur schaffen: «Renaturierung Stocklen»

Mehr Platz für die Natur schaffen: Das ist das Ziel des Renaturierungsprojekts in Fällenden. Während den nächsten Monaten wird im Gebiet «Stocklen» ein offenes, grossräumiges Feuchtgebiet entstehen. Die neuen Lebensräume werden die Artenvielfalt bereichern, das Landschaftsbild verschönern und auch Erlebnis- und Erholungsräume bieten.

Petition: STOP Panzerpiste Simplon

r Militär-Ausbildungsstandort auf dem Simplonpass soll massiv ausgebaut werden. Damit würde ein einzigartiges Landschaftsbild und wertvolles Naherholungsgebiet zerstört werden. Eine Petition sammelt Unterschriften, damit dieses wertvolle Gebiet erhalten bleiben kann.

Wer bezahlt für den Giftmüll von La Pila?

Bei Freiburg sickerten jahrzehntelang hochgiftige Stoffe in die Saane. Insbesondere die PCB belasten die Umwelt und sind für Menschen und lebende Organismen hochgiftig. Obwohl die Verursacher bekannt sein könnten, könnten sie ungeschoren davonkommen. Jetzt wächst der Widerstand.

TOP-NEWS

X
X