Laubritter

Hotspot Naturgarten – Der Laubritter: Betrachtung einer verkannten Spezies

Seit einigen Jahren vermehrt sich die Spezies der Laubritter in erschreckendem Ausmass. Diese wenig possierlichen Gesellen sind inzwischen zwar das ganze Jahr über aktiv, können aber insbesondere im Herbst in ihrem arteigenen Habitat – ausserhalb des Naturgartens – beobachtet werden.
Grüne Kräuselspinne

Hotspot Naturgarten – Herbstputz im Garten schadet den Zarten

Zurzeit liest man viele Berichte in Zeitungen, Gartenfachschriften, Newslettern von Gartenzentren, auf homepages von Fachstellen und Gemeinden usw., wie man seinen Garten wintertauglich machen soll.
Wasserstoff

Wasserstoff für Transport und Wärme ist der falsche Weg

Pläne, Wasserstoff zu einem zentralen Energieträger für eine klimafreundliche Zukunft zu machen, erachtet Anthony Patt als falsch. Wir sollten fossile Energie wo immer möglich direkt durch erneuerbaren Strom ersetzen, vor allem im Verkehr und beim Heizen.
Hochwasser

Der Klimawandel ist nicht demokratisch

Starkregen und Überschwemmungen, Hitzewellen und Waldbrände: Damit haben vor allem Bergregionen immer häufiger zu kämpfen, obwohl sie nicht die Hauptverursacher des Klimawandels sind.
Rundblättrige Glockenblume

Balkongarten: 5 Top-Wildstauden für Schmetterlinge und Wildbienen

Unsere Wildstauden-Empfehlungen sind wunderschön, einheimisch und werden Ihnen viel Freude bereiten. Sie passen gut auf den Balkon und sind wichtig für viele Wildbienen und Schmetterlinge. Einige bieten Möglichkeiten zum Verfeinern von Speisen sowie Potential für ein wenig Rätselspass, wenn Sie zuhause Freunde mit Ihren Kochkünsten verwöhnen.  
Tierspuren im Schnee.

Spuren und Fährten lesen

Wer im Winter draussen unterwegs ist, hat gute Chancen auf Tierspuren im frischen Schnee zu stossen. Doch welches Tier hat sie hinterlassen? Wer sich ein wenig Zeit nimmt, kann die Kunst des Fährtenlesens erlernen und ein faszinierendes Naturphänomen entdecken.
Renato Kaiser

10 Fragen an… Renato Kaiser

median, Slam Poet, Autor, Moderator,… Renato Kaiser ist Sprachkünstler durch und durch. Mit viel Wortgewandtheit, Cleverness und Charme trifft seine Satire mitten ins Schwarze. Im Kurz-Interview hat er uns von seiner Hündin Peggy und seinem wöchentlichen Einkauf auf den Malediven erzählt.
Arno Camenisch

10 Fragen an… Arno Camenisch

it seiner kunstvollen Sprache auf Hochdeutsch mit Einsprengseln aus dem Dialekt und dem Romanischen verzaubert Arno Camenisch seine Leserschaft immer wieder. Seine Heimat, die Surselva, mit ihrer prachtvollen Berglandschaft, dient dabei oftmals als Bühne für seine Texte. Was ihn sonst noch mit der Natur verbindet, erzählt er im Kurz-Interview.

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie die neusten Jobs und News.

Spinnengewebe

Hotspot Naturgarten – Wo sind die Spinnen geblieben?

auch drinnen weniger Betrieb: In den Ecken mögen Spinnengewebe hängen, aber die Spinnen selbst fehlen. Wo sind sie denn jetzt? Das weiss der Experte.
Laubritter

Hotspot Naturgarten – Der Laubritter: Betrachtung einer verkannten Spezies

Seit einigen Jahren vermehrt sich die Spezies der Laubritter in erschreckendem Ausmass. Diese wenig possierlichen Gesellen sind inzwischen zwar das ganze Jahr über aktiv, können aber insbesondere im Herbst in ihrem arteigenen Habitat – ausserhalb des Naturgartens – beobachtet werden.
Tierspuren im Schnee.

Spuren und Fährten lesen

Wer im Winter draussen unterwegs ist, hat gute Chancen auf Tierspuren im frischen Schnee zu stossen. Doch welches Tier hat sie hinterlassen? Wer sich ein wenig Zeit nimmt, kann die Kunst des Fährtenlesens erlernen und ein faszinierendes Naturphänomen entdecken.
Aspisviper.

Giftschlangen der Schweiz – Mythen und Fakten

Schlangen werden allzu oft mit Angst, Abscheu und Grauen verbunden. In einem Land wie der Schweiz ist die Angst vor Schlangen und Schlangenbissen nahezu unbegründet, trotzdem halten sich Angst und Gerüchte eisern. Aber welche Gerüchte stimmen denn eigentlich und welche nicht?
Ein Wald voll von Bärlauch.

Die Bärlauch-Saison hat begonnen

Nun riecht man in feuchten Wäldern wieder den intensiven Duft des Krauts und es gibt Kulinarisches zum Ausprobieren. Bärlauch, der nahe Verwandte der Zwiebel und dem Knoblauch, ist ein Frühlingsbote und zeigt sich momentan entlang von Bachläufen und in Wäldern.
Spannendes über die Giraffe zum Tag der Giraffe.

6 interessante Giraffen-Fakten

Der 21. Juni ist der längste Tag und auch der Tag des längsten Halses. Wir haben, zur Feier des Tages, spannende Fakten über die Giraffe zusammengestellt. Wussten Sie beispielsweise, dass ihre Zunge bis zu 50 Zentimeter lang sein kann?
X
X