News Aktion

Aktion

Umfrage: Begegnungen mit Wildtieren beim Outdoorsport

Sie an dieser Umfrage teil und helfen Sie, die Interaktion von Outdoorsportler*innen und Wildtieren besser zu verstehen.

Bird Race 2021: Spenden gesucht 

24 Stunden auf der Suche nach möglichst vielen Vögeln und gleichzeitig ein Schutzprojekt unterstützen – das ist das Bird Race von BirdLife Schweiz. Unterstützen...

Bestäuber in der Stadt Zürich erforschen

Das Projekt «Schwalbenschwanz & Seidenbiene» will mit der Bevölkerung Schmetterlinge und Wildbienen erforschen und herausfinden, wie diese wichtigen Insekten in der Stadt gefördert werden können. Dabei wird die Stadtzürcher Bevölkerung aufgeru­fen, Wildbienen- und Schmetterlings-Beobachtungen auf der Plattform zuerich.stadtwildtiere.ch zu melden.

Hört auf die Betroffenen der Klimakrise!

Am Samstag, dem 21.8., um 19:00 auf dem Bürkliplatz in Zürich und am Samstag, dem 28.8., um 19:00 auf dem Marktplatz in Basel lässt der Klimastreik mit der künstlerischen Aktion «Mehr als Worte» das Publikum spüren, wie die Klimakrise schon heute das Leben von Millionen Betroffenen belastet und zerstört. Bei der Klimastreik-Aktion kommen Aktivist*innen, von Musik begleitet, zu Wort.

Teufelsstein und Bergkristall 2021: Stimmen Sie ab!

Chardonnay aus dem 20’860 km entfernten Südaustralien herbeischiffen? Schwere Fichtenholzplatten aus Slowenien herankarren? Oder Himalayasalz aus Pakistan anliefern lassen? Bestimmen Sie im Onlinevoting, wer am 2. September für seinen Unsinnstransport den «Teufelsstein» erhält. Das Vermeiden von Transporten hingegen, wird mit dem «Bergkristall» belohnt. Nominiert sind: Elektro-Recycling, Kernser Edelpilze und «Mein Küchenchef».

Besitzen Sie Land? Fördern Sie die Artenvielfalt auf Ihrem Grundstück!

Bitte weitersagen: Pro Natura sucht mit dem Projekt «Biodiversität verpachten» engagierte Personen, die mehr Natur auf ihr mindestens 1000 Quadratmeter grosses Grundstück bringen möchten....

Gefährlicher Schadorganismus mit Zierpflanzen eingeschleppt

Zwischen März und Mai wurden in der Schweiz mehrere Zierpflanzen verkauft, die mit einem bisher in Europa nicht dokumentierten Schadorganismus befallen sind. Um eine...

Botanische Spurensuche in den beiden Basel

Bereits 1622 wurde in Basel die ersten Lokalfloren erstellt. Seither hat sich vieles verändert. So sind seit Jahrzehnten weite Teile der beiden Basel nicht mehr umfassend botanisch untersucht worden. Jetzt wird diese Pflanzenwelt genauer unter die Lupe genommen: Das Projekt «Flora beider Basel» startet mit einer Informationsveranstaltung am 11. Juni.

TOP-NEWS

X
X