Start Tipps Erleben Herbstwanderung in der Sonnenstube der Schweiz

Herbstwanderung in der Sonnenstube der Schweiz

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie die neusten Jobs und News.

Dank Ihrer Hilfe können wir spannende Artikel aufbereiten, den Veranstaltungskalender pflegen und die Job-Platform betreuen.

Kastanien-, Birken- und Lärchenwälder, die raue Bergwelt und eine atemberaubende Aussicht über die Tessiner Alpen bis nach Italien – all das bietet diese Wanderung im Tessin. Die abwechslungsreiche Wanderung oberhalb des Valle di Sementina stimmt für den kommenden Herbst ein. Der krönende Abschluss der Wanderung ist die Überquerung einer der längsten Hängebrücken der Schweiz.

Da es in der Nordschweiz das ganze Wochenende über unaufhörlich regnete, haben wir eine Wanderung im Tessin geplant – in der Sonnenstube der Schweiz. Und wir werden in Bellizona tatsächlich von blauem Himmel begrüsst. Unser Startpunkt, Mornera, ist mit einer kleinen Seilbahn von Monte Carasso innert 10 Minuten erreicht. Wir folgen dem Wanderweg in Richtung Capanna Albagno durch mystische Bergwälder mit giftig aussehenden Pilzen, durch lichte Lärchenwälder und Wiesenhänge voller Heuschrecken.

Von der Capanna Albagno aus bieten sich verschiedene Möglichkeiten für die Wanderung. Wir entscheiden uns für den Alpinwanderweg in Richtung Cima di Morisciolo. Unser Ziel ist der südlich vorgelagerte Vorgipfel, der mit 2094 m ü.M. den höchsten Punkt unserer Wanderung markiert.

Die Landschaft hier ist rau und wild, und an einigen Stellen helfen Stahlseile durch die steilen Abschnitte. Auf dem Weg finden wir immer wieder leckere Heidelbeeren und sogar ein paar winzige Himbeeren, welch eine Freude! Auch eine Ziegenherde ist auf der Suche nach Futter und springt uns hoffnungsvoll entgegen.

Eine neugiere Ziegenherde
Die neugierigen Ziegen untersuchen auch unser Gepäck nach etwas Leckerem zu Futtern. © Ennia Bosshard

Nach einem spektakulären Abschnitt entlang den steilen Felsen erreichen wir den höchsten Punkt unserer Wanderung. Die fantastische Aussicht auf den Lago di Maggiore belohnt unseren Aufstieg und wir verweilen hier zum Picknick auf der weichen Hangwiese.

Alpinwanderweg im Tessin
Trittsicherheit ist eine wichtige Voraussetzung für den Alpinwanderweg. © Ennia Bosshard
Ausblick auf den Lago di Maggiore
Hier verweilen wir für eine Mittagspause und geniessen den weiten Blick in die Ferne und über den Lago di Maggiore. © Ennia Bosshard

Der Abstieg führt abermals durch lichte Lärchen-, Birken- und später Kastanienwälder. Hier wird es langsam touristischer, denn wir nähern uns der Tibetischen Brücke. Diese gehört mit 270m Länge zu den längsten Hängebrücken der Schweiz und verbindet die beiden Dörfer Sementina und Monte Carasso. Die wackelige Überquerung der Brücke ist lohnenswert, denn der Blick über das Valle di Sementina, die Bergwälder und den Fluss ist einfach fantastisch!

Tibetische Brücke
Der Ausblick auf der Hängebrücke macht die wackelige Überquerung absolut lohnenswert! © Ennia Bosshard

Zum Abschluss der Wanderung kann man mit der Seilbahn von Curzútt nach Monte Carasso hinunterfahren, oder – wenn man noch nicht genug vom Wandern hat – zu Fuss durch typische Tessiner Dörfli, Rebgärten und Palmen hinunterwandern.

Information zur Wanderung:
Dauer: 6.5h

Länge: 16 km
Startpunkt: Mornera, 1417 m ü.M.
Höchster Punkt: 2094 m ü.M.
Höhenmeter Aufstieg: 948 m
Höhenmeter Abstieg: 2092 m

2 Kommentare

  1. Wenn es zwischen Mornera und der Capanna Albagno Kastanienbäume gibt, dann muss der Klimawandel schon sehr fortgeschrittenen sein. Da frage ich mich ob die Autorin die Wanderung wirklich gemacht hat!

  2. Lieber Stephan Bernhard, Danke für den Hinweis. Ja, das ist wohl wirklich zu hoch für Kastanien 😉 Da ist mir ein Fehler unterlaufen, ich habe mich zu Beginn der Wanderung gar nicht sosehr auf die Baumarten geachtet. Aber ich habe die Wanderung selbstverständlich gemacht – und kann sie wärmstens weiterempfehlen! Mit lieben Grüssen, Ennia Bosshard

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

TOP-NEWS

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie die neusten Jobs und News.

Dank Ihrer Hilfe können wir spannende Artikel aufbereiten, den Veranstaltungskalender pflegen und die Job-Platform betreuen.

X
X