Start News Natur Alpensegler jetzt live beobachten

Alpensegler jetzt live beobachten

Zur Zeit kehren die Alpensegler aus Afrika zurück um hier ihre Jungen aufzuziehen. Einem Pärchen kann man dank Webcam live beim nisten und brüten zuschauen.

Ein faszinierender Vogel, dieser Alpensegler. Dieser Zugvogel besitzt die Fähigkeit bis zu 200 Tage Nonstop zu fliegen (naturschutzstage.digitalsprout.ch berichtete). Schon ab Juli, spätestens ab September, fliegt er in den wärmeren Süden und kehrt erst wieder ab März zurück. Er nistet nicht nur an Felswänden, sondern er wagt sich auch in Siedlungen. Dort bevorzugt er vor allem Kirchtürme oder andere historische Gebäude. In der Schweiz giltet er als einer der gefährdeten Brutvögel.

Auch in den Gemeinde Wasen und Sumiswald im Emmental kehren die Alpensegler jeden Frühling zurück um zu brüten. Der Natur- und Vogelschutzverein Wasen im Emmental unternahm Anstrengungen, diese Vögel anzusiedeln. Einem Pärchen darf nun beim brüten live zugeschaut werden. Dafür wurde extra eine Webcam beim Nest im Kirchturm Sumiswald installiert. Bereits letztes Jahr konnte man dem Pärchen bei der Aufzucht der Jungen zuschauen.

Hier geht es zur Webcam der Alpensegler.

2 Kommentare

  1. Die Spyren bei uns in Basel sind weg – die Nester leer. Bleiben noch die Alpensegler. Hier sind die Jungen zwar ausgeflogen und das Nest seit einigen Tagen leer. Doch plötzlich sitzen wieder 2 Altvögel auf dem Nest als wollten sie nochmals brüten?
    Es ist immer wieder interessant zu beobachten wie sowohl die Spyren wie auch die Alpensegler äusserst liebevoll miteinander umgehen.
    Bei der Webcam „Alpensegler“ ist übrigens die akustische Unterstützung eindrücklich – öfters sind wir beim Beobachten zusammengezuckt, wenn die Stunde geschlagen hat! Die Vögel stört das anscheinend kaum.
    Wir freuen uns auf die nächste Brutsaison.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie die neusten Jobs und News.

Dank Ihrer Hilfe können wir spannende Artikel aufbereiten, den Veranstaltungskalender pflegen und die Job-Platform betreuen.

TOP-NEWS

X
X