Stiftung Landschaftsschutz Schweiz

Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz setzt sich zusammen mit engagierten Menschen für den Schutz, die Pflege und die Aufwertung der Landschaften in der Schweiz ein.

Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz SL wurde 1970 von der Pro Natura, dem Schweizer Heimatschutz, dem schweizerischen Verband für Raumplanung EspaceSuisse, dem Schweizer Alpen-Club (SAC) und dem Schweizer Tourismus-Verband gegründet.

Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz SL strebt die Erhaltung, Pflege und Aufwertung der schützenswerten Landschaft in der Schweiz an. Sie verfolgt dieses Ziel, in dem sie die natürlichen und kulturellen Werte der Landschaft sichert, fördert und wiederherstellt.

Die Ziele der SL ist der Schutz und die Pflege von naturnahen Landschaften, die von besonderen Naturwerten und traditioneller Bewirtschaftung geprägt sind. Auch sollen ausgeräumte Landschaften ökologisch aufgewertet und die Erholungsqualität unsere Landschaften erhalten werden.

Die SL will die Wahrnehmung und Gewichtung der ideellen Werte der Landschaften fördern und die bestmögliche Landschaftsschonung bei der Planung und Erstellung von Bauten und Anlagen sicherstellen. Unbedachte Eingriffe in Landschaften sollen vermieden werden. Die SL übernimmt dabei mit Hilfe des Verbandsbeschwerderechtes eine Art «Anwaltsfunktion für die Landschaft».

www.sl-fp.ch

News von der Stiftung Landschaftsschutz Schweiz »

Allee aus Birnbäumen

Alleen im Val-de-Ruz sind Landschaft des Jahres 2022

Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz verleiht den Preis "Landschaft des Jahres 2022" an die Alleenlandschaften im Val-de-Ruz. Die Auszeichnung würdigt die langjährigen Bemü- hungen um die Wiederherstellung, Verjüngung und Pflege der Alleen und Baumreihen, die der Landschaft des Val-de-Ruz ihren einzigartigen Charakter verleihen.
Bundeshaus in Bern

Biodiversitätsinitiative: Gegenvorschlag des Bundesrats ist ungenügend

Der Bundesrat hat seinen indirekten Gegenvorschlag zur Biodiversitätsinitiative vorgestellt. Er anerkennt, dass der Biodiversitätsverlust gross ist. Dennoch will er nur zögerlich handeln und verzichtet etwa auf die vorgesehenen Fischschutzgebiete. Die Initiant:innen erwarten nun vom Parlament, dass es den Gegenentwurf deutlich verbessert. Der Bundesrat teile grundsätzlich die Anliegen der Biodiversitätsinitiative, schreibt...
Gipfelpanorama

Landschaft des Jahres 2021

Die Tourismusinfrastrukturlandschaft Chäserrugg wurde zur «Landschaft des Jahres 2021» ausgezeichnet. Damit würdigt die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz die behutsame Erneuerung der Tourismusinfrastruktur in einer hochsensiblen Landschaft im oberen Toggenburg.
Doppelinitiative Biodiversität und Landschaft eingereicht

Biodiversitäts- und Landschaftsinitiative eingereicht

Mit zusammen mehr als 213 000 beglaubigten Unterschriften haben BirdLife Schweiz, Pro Natura, die Stiftung Landschaftsschutz und der Schweizer Heimatschutz am 8. September die Biodiversitäts- und die Landschaftsinitiative im Bundeshaus eingereicht. Sie wollen damit den dramatischen Verlust der Naturvielfalt, die Zerstörung von Biotopen, Landschaft und Baukultur und den Bauboom...

Neue Karte mit Ruhegebieten des Mittellandes

Infrastrukturfreie Gebiete im Mittelland werden immer weniger. Die «Tranquillity Map» identifiziert zwar 53 «ruhige» Gebiete, die wenig zerschnitten und verbaut sind. Doch die Karte zeigt auch die hohe Lärmbelastung des Mittellandes. Sie dient Gemeinden als wichtiges Planungsinstrument zum Schutz wertvoller, ruhiger Erholungsgebiete.

TOP-NEWS

X
X