Start News Gesellschaft #GenerationRestoration

#GenerationRestoration

Zum diesjährigen Weltumwelttag wird heute offiziell das Jahrzehnt der Ökosystem-Wiederherstellung lanciert. Bis 2030 soll mindestens eine Milliarde Hektare degradiertes Land aufgeforstet werden – das entspricht etwa der Landfläche China’s. Aber auch Grasland, Savannen, Ozeane und Süsswasserökosysteme müssen unbedingt wiederbelebt werden.

Die Wiederherstellung unserer Ökosysteme war noch nie so dringend wie heute – sie sind unerlässlich um den globalen Temperaturanstieg unter 2°C zu halten, das Artensterben zu verlangsamen und die Ernährungssicherheit einer wachsenden Bevölkerung zu gewährleisten. Unter dem Motto «Reimagine. Recreate. Restore.» lanciert das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) deshalb heute das Jahrzehnt der Ökosystem-Wiederherstellung 2021 – 2030.

Wir brauchen mehr Natur!

Leider gehen wir immer noch in die falsche Richtung. Der neue Bericht Becoming #GenerationRestoration: Ecosystem Restoration for People, Nature and Climate der UNEP hebt hervor, dass die Menschheit etwa 1,6-mal mehr Leistungen nutzt, als die Natur nachhaltig erbringen kann. Das bedeutet, dass Naturschutzbemühungen allein nicht ausreichen, um einen grossflächigen Zusammenbruch der Ökosysteme und den Verlust der biologischen Vielfalt zu verhindern. Die weltweiten terrestrischen Wiederherstellungskosten – exklusive der Kosten für die Wiederherstellung mariner Ökosysteme – werden bis 2030 auf mindestens 200 Milliarden US-Dollar pro Jahr geschätzt, so berichtet UNEP in einer Medienmitteilung. Und jedes Jahr verlieren wir Ökosystemleistungen im Wert von mehr als 10 Prozent unserer globalen Wirtschaftsleistung. Es sind heute mehr Arten vom Aussterben bedroht als jemals zuvor, und jedes Jahr werden weltweit weiterhin 10 Millionen Hektaren Wald abgeholzt – das entspricht 2.5 mal der Fläche der Schweiz. Eines ist klar: Das massive Wirtschaftswachstum der letzten Jahrzehnte ging zu Lasten der ökologischen Gesundheit.

Was wir zu gewinnen haben

Die Wiederherstellung und Wiederbelebung von Ökosystemen bringt unzählige Gewinne: sauberere Luft, Regulierung des Wasserhaushalts, Eindämmung extremer Wetterbedingungen, eine bessere menschliche Gesundheit und eine verbesserte Bestäubung von Pflanzen. Der Begriff «Ecosystem Restoration» umfasst verschiedenste Ansätzen, von der Aufforstung über die Wiedervernässung von Mooren bis hin zur Korallenrehabilitation. Bei sorgfältiger Planung könnte die Wiederherstellung von 15 Prozent des umgewandelten Landes bei gleichzeitigem Stoppen der weiteren Degradierung natürlicher Ökosysteme 60 Prozent des erwarteten Artensterbens verhindern.

Es kann sehr effizient sein, gleichzeitig mehrere wirtschaftliche, soziale und ökologische Vorteile zu erzielen – beispielsweise hat die Agroforstwirtschaft allein das Potenzial, die Ernährungssicherheit für 1,3 Milliarden Menschen zu erhöhen. Investitionen in Landwirtschaft, Mangrovenschutz und Wassermanagement hingegen können massiv zur Anpassung an den Klimawandel beitragen.

Mehr über die UN Decade on Ecosystem Restoration finden Sie hier.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie die neusten Jobs und News.

Dank Ihrer Hilfe können wir spannende Artikel aufbereiten, den Veranstaltungskalender pflegen und die Job-Platform betreuen.

TOP-NEWS

X
X