Dossier: Obst

Die «Schweizer Bratbirne» macht das Rennen

Die Schweizer Obstsorte des Jahres 2020 ist gewählt: Die Schweizer Bratbirne, die man auch unter den Namen «Imbeli», «Klausbire» oder «Chugelbire» kennt. Die fast...

Von den Äpfeln in den «Himmlischen Bergen»

er die Herkunft und die Domestizierung des Apfels (Malus domestica) war bis vor Kurzem nichts Gesichertes bekannt. Lange wurde vermutet, dass der Holzapfel (Malus sylvestris) die Stammform des Kulturapfels sei. Heute weiss man, dass diese Vermutung falsch war. Der Kulturapfel ist ein direkter Abkömmling des asiatischen Wildapfels (Malus sieversii) aus dem zentralasiatischen Tian-Shan-Gebirge.

Mehrsortenobstbäume: Frischobst über Monate

Mehrsortenbäume sicherten über Jahrhunderte vor allem den Selbstversorgern über Monate frisches Obst. Mit der Entwicklung des Erwerbsobstbaus ging diese Tradition verloren. Heute finden sich Mehrsortenbäume in Kleingärten.

Obstbaumschnitt: Den Hut durchwerfen

Im Winter und Spätwinter ist es Zeit für den Obstbaumschnitt. Die Ursprünge des Obstbaus reichen in den Alpen in die Römerzeit zurück. Die an Hochstammbäumen bis heute weit verbreitete Schnitttechnik geht auf Hans Spreng zurück, der sie in den 1920er-Jahren entwickelt hatte.
X
X