@ Michael Gerber
@ Michael Gerber

Es wird bunt in der Schweiz                    

  • Julia Hatzl
  • 1

Der Vogelzug ist in vollem Gange, mit bunten und exotischen Gästen. Im Entlebuch, Horw, und Mauensee konnten in den letzten Tagen grössere Trupps Bienenfresser auf dem Durchzug beobachtet werden. Diese farblich an Kolibris erinnernde Zugvögel sind wahre Augenweiden!

Der farbenfrohe und elegante Bienenfresser (Merops apiaster) ist der einzige europäische Vertreter der gleichnamigen Familie der Bienenfresser (Meropidae). Die Bienenfresser sind sehr wärmeliebend und kommen vor allem im Mittelmeerraum vor, aber auch in Nordwestafrika, Südosteuropa und sogar bis nach Südostpolen. In der Schweiz ist die Art seit einigen Jahren nicht nur als Durchzügler anzutreffen, sondern auch als lokaler Brutvogel.

Wie der Name Bienenfresser bereits vermuten lässt, ernährt sich der Vogel vor allem von fliegenden Grossinsekten, wie beispielsweise Bienen, Wespen und Libellen. Sie sind wahrlich Flugakrobaten, die durch ihr Flugverhalten und ihren Körperbau an Drachen erinnern. Ihre Beute fangen sie gekonnt im Flug und rasten gerne auf einzelnen Ästen oder Strommasten, auf denen sie einen guten Überblick haben.

Alles im Überblick behalten. @ Martha de Jong-Lantink [CC-BY-SA-2.0], via flickr.com
Alles im Überblick behalten. @ Martha de Jong-Lantink [CC-BY-SA-2.0], via flickr.com

Im Gegensatz zu vielen anderen Vogelarten ist der Bienenfresser ein Bodenbrüter. Er gräbt sich Nisthöhlen in steilen Uferböschungen, bei Seen und Teichen. Auch Kiesgruben mit vegetationsfreien Bereichen sind für ihn ein begehrter Brutplatz. Das Brutpaar gräbt Röhren ins Erdreich, die im Normalfall einen bis eineinhalb Meter lang sind und am Ende eine blasenförmige Erweiterung haben, in die die Eier gelegt werden.

Im Rahmen des EuroBirdwatch sind alle herzlich willkommen, auf der Rigi und dem Sonnenberg bei Kriens einen Blick durch Fernrohr oder Feldstecher zu werfen uns sich von dem Naturschauspiel Vogelzug faszinieren zu lassen. Und mit Glück flattern «Kolibris» (Bienenfresser) durchs Blickfeld …!

Weitere Infos zum EuroBirdwatch und zum Vogelzug finden Sie in unserem Beitrag.

 

 

1 Kommentar


Beitrag kommentieren