Trauerrosenkäfer

Meine Rosen sind über und über mit diesem Käfer befallen. Ich bin in der Nähe von Tenero im Tessin zuhause. Darf ich ihn bekämpfen und welche nicht chemischen Mittel sind hilfreich?

3 Kommentare

  1. Der Trauer-Rosenkäfer (Oxythyrea funesta) ist kein Schädling. Sie ernähren sich von Blütenpollen und die Larven von Wurzeln. Er sollte weder entfernt, noch mit chemischen Mitteln bekämpft werden. In der Schweiz gilt er bereits als potentiell gefährdet.

  2. Natürlich ist er ein Schädling, nämlich dann, wenn er all deine Rosen zerstört. In Deutschland wurde er zunächst als Einwanderungskäfer auf die Rote Liste gesetzt. Nun ist er, Dank großer Vemehrung nicht mehr drauf.
    La Oxythyrea bösartig Es ist ein Schädling, der Ihren Garten befallen kann. Dies ist ein Käfer, der dazu neigt, Rosenbüsche gezielt anzugreifen und sie zu schädigen. Sie werden auch als Leichentuchkäfer bezeichnet und erscheinen normalerweise zu Beginn des Frühlings auf unseren Zierblumen. Dies hängt damit zusammen, dass sie sich hauptsächlich von den dort untergebrachten Pollen ernähren.

    Ihre schnelle Fortpflanzung kann dazu führen, dass sie eine Gefahr für die Gesundheit darstellen, insbesondere für Rosenbüsche. Deshalb muss besondere Sorgfalt darauf verwendet werden, sie von unseren Freiflächen fernzuhalten. In diesem Artikel werden wir darüber sprechen Oxythyrea bösartig und wir werden ihre Eigenschaften und die Pflege dieser Koleopteren überprüfen.

    https://www.jardineriaon.com/de/Oxythyrea-b%C3%B6sartig.html

  3. In meinem Gemüsegarten werden Vorallem Kohlarten von dem Käfer befallen. Diese Gemüse werden mit Bei den Kohlarten im Gemüsebeet werden die Pflanzen von einer brauen Schicht überzogen, oder werden ganz vertilgt. Dadurch habe ich keine Ernte. Ich arbeite mit Mischkultur und Fruchtfolge. Das Umfeld vom Garten sind Wildwiesen. Da sind sie auch vertreten. Da stören sie aber nicht.
    Wie kann ich die Tiere eindämmen?

    Freundliche Grüsse aus dem Malcantone im Tessin.

    Irma Bösch

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte Kommentar eintragen
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie die neusten Jobs und News.

Dank Ihrer Hilfe können wir spannende Artikel aufbereiten, den Veranstaltungskalender pflegen und die Job-Platform betreuen.

TOP-NEWS