November, 2020

19Nov19:00Filme für den Wandel: Die Rote Linie – Vom Widerstand im Hambacher Forst (mit Talk-Gast)Cultibo, Aarauerstrasse 72, Olten Veranstalter: Olten im Wandel

Event Details

Der Hambacher Forst, ein 550 Hektar grosses Waldstück zwischen Köln und Aachen, ist einer der letzten «Stieleichen-Hainbuchen-Maiglöckchen-Wälder». Ein uraltes ökologisches System – das akut bedroht ist durch den Energieriesen RWE, der den Wald Stück für Stück rodet, um die darunter liegende Braunkohle im Tagbau abzubauen. Der Dokumentarfilm «Die Rote Linie – Vom Widerstand im Hambacher Forst» (2019) erzählt die Geschichte der zivilen Protestbewegung gegen diese die Artenvielfalt bedrohende und klimaschädliche Umweltzerstörung. Wann ist die „Rote Linie“ überschritten? Wann entschliesst sich ein Mensch, dagegen anzukämpfen und wochenlang auf einem Baumhaus auszuharren oder – zusammen mit 50‘000 anderen – sich den schweren Baumaschinen entgegen zu stellen?

Nach der Filmvorführung berichtet ein Talk-Gast, der als Aktivist an einer Aktion von «Ende Gelände» dabei war und an einer Schienenblockade teilgenommen hat, von seinen Erlebnissen.
Der Anlass wird von Olten im Wandel und der Gruppe Öko-Studis der FHNW in Zusammenarbeit mit Filme für die Erde organisiert. Infos zum Film: filmsfortheearth.org/de/filme/die-rote-linie

Eintritt frei (Kollekte), inkl. Food-Save-Apéro der RestEssBar. Besucher*innen sind gebeten, sich per E-Mail an filmefuerdenwandel@oltenimwandel.ch anzumelden (Vor- und Nachname, Tel., PLZ). Die Platzzahl ist beschränkt. Hinweis: Im Cultibo gilt Maskenpflicht.

Türöffnung: 18:45 Uhr, Filmstart: 19:00 Uhr, Filmende: ca. 20:30 Uhr, Sprache: Deutsch

Zeit

(Donnerstag) 19:00

Ort

Cultibo

Aarauerstrasse 72, Olten

Veranstalter

Olten im Wandelinfo@oltenimwandel.ch Rosengasse; 4600 Olten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

X
X