Dossier: Räuber Beute Beziehung

Katzen und Katzenhalter gesucht

SWILD und die Schweizerische Vogelwarte suchen für den Frühling und Sommer 2020 Katzenhalterinnen und -halter, die an einer wissenschaftlichen Studie mitwirken möchten. Die Samtpfoten sind die mit Abstand häufigsten Beutegreifer in der Schweiz und als gewiefte Jägerinnen erbeuten sie zahlreiche Wildtiere. Die Studie prüft Massnahmen, die sowohl katzenverträglich sind als auch helfen, die Wildtiere zu schützen.

Jeder Nachtfalter flieht anders

Nachtfalter - sie sind auf der Flucht vor ihren jagenden Räubern, den Fledermäusen. Doch nicht alle fliehen gleich. Das haben Wissenschaftler*innen vom Max-Planck-Institut für Ornithologie herausgefunden. Mit ihrem individuellen Ausweichmanöver im Flug machen sie sich unberechenbar für ihre Jäger und schützen so die ganze Nachtfaltergemeinschaft.

Jagd und Luchs haben limitierenden Einfluss auf Gämsbestände

Eine aktuelle Studie zeigt, dass die Jagd und der Luchs zwei wichtige Einflussfaktoren sind, welche die Gämsbestände limitieren können. Im Schnitt hatte die Jagd einen grösseren...
X
X