Dossier: Natur bewegt!

Natur bewegt! – Einsiedlerkrebse stehen für den Haustausch an

Als Schutz vor Sonne und vor Fressfeinden brauchen Einsiedlerkrebse ein «Dach über dem Kopf» - deshalb haben sie eine Muschel im Schlepptau. Die Krebse...

Natur bewegt! – Von der Raupe zum Falter

Die Entwicklung eines Schwärmers - von der Raupe bis zum Falter - ist ein äusserst komplexer und faszinierender Prozess. Bis Schwärmer - ähnlich zu der Flugweise der Kolibris - durch die Luft schwirren können, müssen sie mehrere Entwicklungsstufen hinter sich bringen.

Die Pfauenspinne tanzt um ihr Leben

Es ist Paarungszeit und das Pfauenspinnen-Männchen muss das Weibchen beeindrucken – sonst droht er auf ihrem Speiseplan zu landen. Er tut dies auf beeidruckende Weise: Mit einem Tanz, bei dem er nicht nur seine langen Beine, sondern auch seinen farbenfrohen Hinterleib auf eine coole Art und Weise einsetzt.

Natur bewegt! – Surfende Delfine

Delfine sind unglaublich intelligente, soziale und verspielte Wesen. Und sie sind auch grossartige Surfer. Wenn die Wellen gut sind tauchen sie in Gruppen auf um zusammen zu surfen. Gelegentlich springen sie sogar aus dem Wasser, nachdem die Welle gebrochen ist. Es ist eine unglaubliche Freude ihnen dabei zuzusehen.

Natur bewegt! Der schlaue Oktopus erobert das Land

Der Oktopus: Intelligent, scheu und einfallsreich. Ganz klar, das Reich des achtarmigen Tieres ist der Meeresgrund. Haben Sie aber schon einmal ein Oktopus an Land gesehen? Das gibt es tatsächlich und ja, es sieht so speziell aus, wie man sich das vorstellt.

Natur bewegt! – Tanzende Flamingos

Das Paarungsritual der Flamingos ist ein Spektakel. Ein Video zeigt ihren synchron aufgeführten Tanz. Dieser besteht aus verschiedenen einzelnen Elementen wie dem «Head-Flagging» oder dem «Marching».

Natur bewegt! – In Reih und Glied

Bei den Prozessionsspinnern ist der Name Programm: Vergleichbar mit einer Prozession marschieren die Raupen Kopf an Hinterteil durch die Gegend. Ihr «Gänsemarsch» ist ein aussergewöhnlicher Anblick, doch die Raupen können bei Mensch und Tier gefährliche allergische Reaktionen auslösen.

Der wohl süsseste Dieb der Welt

Voller Tatendrang sprintet der Pfeifhase zwischen den Steinen umher. Er ist auf der Suche nach Nahrung, die ihn durch den langen Winter bringt. Pfiffig wie er ist kann es auch mal vorkommen, dass er durch Diebstahl seinen Wintervorrat vergrössert. Doch wer kann dem süssen Tier schon böse sein!

Natur bewegt! – Kick it like a Seaotter

Während die Welt im Fussballfieber liegt, chillen die Seeotter im Wasser und vollführen ihre ganz eigenen Balltricks. Wenn sie mit ihrem persönlichen Lieblingskiesel nicht gerade Muschelschalen aufhauen, stecken sie ihn in die lose Hautfalte unter dem linken Vorderbein, wo sie sonst auch gesammeltes Futter aufbewahren. Glauben Sie nicht? Dann schauen Sie sich dieses Video an!

Natur bewegt – Wortgefecht zweier Luchse

Ihre samtige Gangart mutet majestätisch an, ihr dicker Pelz ist so kostbar, dass sie deswegen gejagt werden, ihr Raubtierbrüllen klingt… naja… ungewöhlich. Haben Sie schon die Kampfschreie männlicher Luchse gehört? Wir auch nicht – bis zu diesen Videos! 
X
X