Dossier: Lichtverschmutzung

Lichtverschmutzung beeinflusst Schlaf von Stadt-Fischen

Melatonin taktet die innere Uhr, dank eines hohen Melatoninspiegels werden Menschen abends müde. Melatonin ist auch bei Tieren wichtig für den Biorhythmus. Künstliches Licht bei Nacht – Lichtverschmutzung – kann die Bildung von Melatonin bei Fischen schon bei sehr niedrigen Lichtintensitäten unterdrücken. Dies fanden Forschende des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) heraus.

Juni 2019: Dark-Sky Switzerland mit Verbandsbeschwerderecht

Der Bundesrat hat dem Verein Dark-Sky Switzerland aufgrund seiner über zwanzigjährigen schweizweiten Anstrengungen gegen Lichtverschmutzung auf den 1. Juni 2019 das Verbandsbeschwerderecht erteilt.

Mit Bäumen den Fledermäusen vor der Lichtverschmutzung helfen

Viele Fledermäuse leiden unter nächtlicher Lichtverschmutzung in den Grossstädten. Bäume können den negativen Effekt jedoch reduzieren. Doch nicht alle Fledermausarten leiden unter der Lichtverschmutzung. Wenige können von dem Strassenlaternen auch profitieren.

Lichter abschalten während der Earth Hour!

Am Samstag 30. März um 20:30 ist es wieder soweit: Weltweit löschen Städte ihre Lichter und setzten damit Zeichen. Ein Zeichen zum Schutz von Klima und Biodiversität.

Lichtverschmutzung macht Fische mutig

Künstliches Licht in der Nacht macht Guppys am Tage risikobereiter, so das Ergebnis eines Verhaltensexperiments. Die Fische waren durch die Lichtverschmutzung nachts aktiver, kamen aber auch tagsüber häufiger aus ihrem Versteck – scheinen also unerschrockener auf Fressfeinde zu reagieren.

Herzlich willkommen Dark-Sky Switzerland!

Wir freuen uns, Dark-Sky Switzerland als neue Partnerorganisation von naturschutz.ch willkommen zu heissen. Die Organisation setzt sich für den Schutz der Nacht ein und klärt Bevölkerung und Firmen über die Folgen der Lichtverschmutzung auf.

Earth Hour – Das grosse Lichterlöschen

Am 24. März 2018 um 20:30 Uhr wird die Welt für eine Stunde in Dunkelheit gehüllt. Machen auch Sie mit und setzen Sie mit...

Uferbeleuchtung: Der fatale Insektenstaubsauger

Wie die Motten zum Licht – ein ökologischer Effekt, nicht nur eine Redensart. Wie ein Staubsauger zieht die Uferbeleuchtung die fliegenden Insekten aus den benachbarten Ökosystemen an, das eine Veränderung der gesamten Uferökologie nach sich zieht.

Wieso werden Motten vom Licht angezogen?

Aussenbeleuchtungen sind wahre Todesfallen für nachtaktive Fluginsekten und dennoch üben sie eine ungemeine Anziehungskraft auf Motten & Co aus. Möglicherweise erklärt deren Navigation mithilfe des Mondes dieses Paradox.
X
X