Dossier: Innovative Idee

Innovative Landschaftsprojekte gesucht

Der Fonds Landschaft Schweiz FLS will mit innovativen Ansätze die nachhaltige Entwicklung naturnaher Kulturlandschaften fördern. Dabei setzt er auf gute Rohideen, lokale Initiativen und freiwillige Bemühungen. Die neuen Impulse und Ideen sollen Antworten auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts geben.

Frische Kräuter aus Hallen und Bunkern

Aus dr Halle statt vom Feld: Das ETH Spin-​Off YASAI will schon bald 20 Tonnen Kräuter pro Jahr aus einer Indoor-​Anlage ernten. «Vertical Farming» bringt vor allem ökologische Vorteile. Mit weniger Ressourcen kann mehr produziert werden.

Schwimmende Kraftwerke – Science-Fiction oder Zukunft?

Riesige schwimmende Solarinseln auf dem Meer, die genügend Energie produzieren, um einen CO2-neutralen globalen Güterverkehr zu ermöglichen. Was wie «Science Fiction» klingt haben Forscher nun erstmals durchgerechnet.

Tierpark-Turm gewinnt Prix Lignum 2018

Am 27. und 28. September wurde der Prix Lignum 2018 vergeben. Dieser zeichnet den innovativen, zukunftsweisenden und hochwertigen Einsatz von Holz aus. Der Turm im Natur- und Tierpark Goldau wurde regional wie auch national ausgezeichnet.

«Wanderziegen» im Einsatz für die Artenvielfalt

Pro Natura und die Kantone Graubünden und Uri gehen neue Wege zum Erhalt der Biodiversität im Alpenraum: Sie schicken diesen Sommer drei Hirten mit 200 Ziegen auf Wanderschaft vom Churer Rheintal bis zum Furkapass. Ziel ist die Entbuschung von mehr als 50 Hektaren Trockenstandorten. Bewährt sich das Projekt «Wanderziegenherde», so könnte es in weiteren Regionen der Schweiz zum Einsatz kommen.

Musikalisch dem Insektensterben trotzen

Das Summen, Brummen und Zirpen verschwindet aus unseren Wäldern und Wiesen. Die Zahl der Insekten nimmt dramatisch ab. Um darauf aufmerksam zu machen, hat der WWF Deutschland eine besondere Aktion ins Leben gerufen: Das erste gemeinsame Konzert von Menschen und Insekten zusammen.

CO2-Dünger – komplett aus der Luft gegriffen

Eine Weltpremiere in Hinwil: Zum ersten Mal wird in kommerziellem Umfang CO2 aus der Umgebungsluft filtriert und als Dünger in ein Gewächshaus eingespeist. Möglicherweise wird damit der Weg für eine nachhaltige Entfernung von CO2 aus der Atmosphäre bereitet.

Sand-Schilffilter reinigt Strassenabwasser

Werden Strassen regelmässig befahren, ist ihr Abwasser mit Schwermetallen und Kohlenwasserstoffen belastet und gilt deshalb als verschmutzt. Im Kanton Zürich macht man seit zehn Jahren in Strassenabwasserbehandlungsanlagen (SABA) gute Erfahrungen mit schilfbewachsenen Sandfiltern.

Mach dein eigenes Umweltprojekt!

Du hast eine gute Idee für ein Umweltprojekt? Zum Beispiel einen Bach putzen, Frösche retten oder ein Solardach bauen? Der WWF sucht Jugendliche mit guten Ideen und hilft dabei, die Projekte auch wirklich umzusetzen.

Biobauern stellen für den Klimaschutz auf den Pferdezug um

David Michel bewirtschaftet seinen Bauernhof vorwiegend mit Pferden. Was nostalgisch aussieht, ist aber keineswegs von gestern: Der Biobauer entwickelt moderne Geräte für seine Pferde und wird dabei von der Klimastiftung Schweiz finanziell unterstützt. Bereits zwei weitere Bauern setzen auf ihren Betrieben diese Entwicklungen ein.
X
X