BirdLife Schweiz

BirdLife Schweiz arbeitet auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Als Dachverband der Natur- und Vogelschutzvereine der Schweiz vereint er zwei Landesorganisationen, 18 Kantonalverbände und 440 lokale Sektionen. Er hat je eine Geschäftsstelle pro Sprachregion. Er ist der Schweizer Partner der weltweit in über 100 Ländern tätigen Organisation BirdLife International und hat ca. 65’000 Mitglieder (international: 2,5 Millionen).

BirdLife Schweiz ist…

  • die schweizerische Naturschutzorganisation mit den Schwerpunkten Naturschutz in der Gemeinde, Schutz der Vögel und ihrer Lebensräume sowie internationale Zusammenarbeit im Naturschutz.
  • mit Schutzprojekten aktiv für mehr Natur in der ganzen Landschaft, setzt sich für eine umfassende Sicherung der Naturvorrangflächen ein, und fördert besonders diejenigen Vogelarten, die auf Artenförderungsprogramme angewiesen sind.
  • Schweizer Partner von BirdLife International und unterstützt weltweite Naturschutzprojekte, ganz besonders in Osteuropa, im Mittelmeerraum und in Afrika. Der Schutz der Zugvögel ist BirdLife Schweiz ein besonderes Anliegen.
  • ZEWO-zertifiziert.

www.birdlife.ch

News von BirdLife Schweiz »

Bagger an Bahnlinie

Eine Bahnlinie für Schlingnatter und Zauneidechse

Ein Grossprojekt zieht Bilanz: Zehn Naturschutzvereine haben zusammen mit der SBB die Bahnlinie zwischen Zürich-Altstetten und Knonau zugunsten der Reptilien aufgewertet. Neue Kleinstrukturen bieten jetzt Unterschlupf für gefährdete Arten.
Solarpanel auf Dach

Umweltorganisationen zeigen Lösungen für die Energiewende auf

Die Biodiversitäts- und die Klimakrise sind die grössten menschgemachten Bedrohungen für unsere Lebensgrundlage. Die beiden Krisen verstärken sich gegenseitig und der Mensch befindet sich mittendrin. Deshalb fordern Umweltorganisationen, dass die Krisen zusammen gelöst werden müssen und zeigen ihre Vision für eine sichere Schweizer Energieversorgung bis 2035 auf. Täglich sterben...
Maisfeld

Umweltorganisationen kritisieren Bundesrat: Landwirtschaftsstrategie ist ungenügend

Der Bundesrat hat den mit der Sistierung der AP22+ eingeforderten Bericht zur zukünftigen Ausrichtung der Agrarpolitik veröffentlicht. Die Umweltorganisationen begrüssen zwar die Stossrichtung, bemängeln aber die unscharfe Strategie. Seine Vision für die Agrar- und Ernährungswirtschaft 2050 geht zwar in die richtige Richtung. Die Strategie bleibt aber unscharf.
Wachtelkönig im Feld

40 Jahre Berner Konvention: Die Schweiz tut immer noch zu wenig

Vor 40 Jahren trat die Berner Konvention in Kraft. Das europäische Abkommen wurde in der Schweizer Hauptstadt unterzeichnet und sollte zum Schutz der Biodiversität beitragen. BirdLife Schweiz kritisiert, dass aber gerade die Schweiz viel zu wenig für die Biodiversität unternimmt. Das internationale "Übereinkommen zur Erhaltung der europäischen wildlebenden Pflanzen und...
Kohlmeise auf Feldstecher sitzend

Wer singt vor dem Haus? Machen Sie mit an der Stunde der Gartenvögel

Ab Donnerstag und bis am Sonntag heisst es wieder: Feldstecher bereithalten und die Ohren spitzen! BirdLife Schweiz ruft alle dazu auf, an der Aktion «Stunde der Gartenvögel» teilzunehmen und eine Stunde lang die Vögel rund ums Haus zu zählen. Ein einziges Mal ruft ein Buntspecht aus dem Baum – notiert!...

TOP-NEWS

X
X