Aqua Viva

Aqua Viva ist die einzige Umweltschutzorganisation der Schweiz, die sich ausschliesslich dem Thema Wasser widmet.

Seit 60 Jahren fliessen sämtliche Ressourcen in den Schutz und die Revitalisierung heimischer Gewässerlebensräume. In Bundesbern, den Kantonen und vor Ort an Bächen, Flüssen und Seen schaut Aqua Viva genau hin und vertritt konsequent die Interessen unserer heimischen Gewässer.

Ihre Begeisterung für’s Wasser gibt die Gewässerschutzorganisation im Rahmen zahlreicher Umweltbildungsanlässe weiter. Aqua Viva bringt Kinder, Jugendliche und Erwachsene an Bäche, Flüsse und Seen und vermittelt vor Ort die Bedeutung und Faszination dieser einzigartigen Lebensräume.

Sitz der Gewässerschutzorganisation ist Schaffhausen.

www.aquaviva.ch

News von Aqua Viva »

Nasses Gras

«Schütze Wasser, Boden und Gesundheit»

Eine breite Trägerschaft lanciert unter Mitwirkung der Bevölkerung eine landesweite 2xJa-Kampagne zu den Initiativen für sauberes Trinkwasser und für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide. Die Initiativen zeigen mögliche Wege auf, wie den grossen Herausforderungen der heutigen Landwirtschaft begegnet werden kann. Sie bieten die nötigen Übergangsfristen und die Planungssicherheit, um...
Nationalpark Schweiz

Umweltgift bedroht die Artenvielfalt im Nationalpark

Der Spöl im Nationalpark ist stark mit PCB belastet. Tiere und Pflanzen leiden unter dem Umweltgift, doch der Kanton Graubünden will nur Teile des Flusses und diese zudem nur in eingeschränktem Umfang sanieren. WWF, Pro Natura und Aqua Viva geht dies nicht weit genug. Sie fordern eine möglichst vollständige...
Tote Aale im Rhein bei Rüdlingen

Wieder tote Aale im Rhein

Aktuell wiederholt sich eine jährliche Tragödie: Bei ihrer Wanderung flussabwärts werden unzählige Aale durch Kraftwerksturbinen im Rhein verletzt, verstümmelt oder getötet. Aqua Viva fordert endlich die konsequente Umsetzung der gesetzlichen Sanierungsvorgaben zur Fischgängigkeit von Wasserkraftanlagen.«Jedes Jahr zeigen uns die Bilder der verstümmelten und toten Aale im Rhein, dass Bund,...
Zürichsee

Meilenstein für mehr Natur

Die natürliche Vielfalt im Kanton Zürich nimmt stark und rasch ab. Der Kantonsrat anerkennt das dringende Problem – und will es mit seinem Gegenvorschlag zur Natur-Initiative auch lösen. Der Zürcher Natur geht es schlecht. Innert 30 Jahren verliert der Igel in der Stadt Zürich 40% seines Lebensraums, über 100'000 Vögel...
Wollgras

Bundesgericht stoppt Pläne zur Erhöhung der Grimselstaumauer

Mit der Verhinderung der geplanten Grimselstaumauer-Erhöhung stoppt das Bundesgericht die Zerstörung wertvoller Lebensräume in einer mehrfach geschützten Berglandschaft. Aqua Viva und die Schweizerische Greina-Stiftung hatten gegen das Vorhaben Beschwerde eingereicht, da bei der Bewilligung die Interessen des Natur- und Landschaftsschutzes nicht ausreichend berücksichtigt wurden. Das Bundesgericht hat diese Einschätzung...

TOP-NEWS

X
X