Start News Aktion Green Friday statt Black Friday

Green Friday statt Black Friday

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie die neusten Jobs und News.

Dank Ihrer Hilfe können wir spannende Artikel aufbereiten, den Veranstaltungskalender pflegen und die Job-Platform betreuen.

Unter der Parole «We Are Unstoppable» wird am diesjährigen Black Friday erneut auf der ganzen Welt fürs Klima gestreikt. Mit Kundgebungen und verschiedenen Aktionen wollen KlimaaktivistInnen ein Zeichen gegen überflüssigen Konsum auf Kosten der Umwelt setzen. In der Schweiz finden an über 15 Orten Aktionen statt.

Konsum auf Kosten der Umwelt

Mit dem globalen Streiktag am 29. November will die Klimastreikbewegung ein Zeichen gegen den Black Friday setzen, so berichtet sie in einer Medienmitteilung. Händler überbieten sich an diesem Tag alljährlich mit abertausenden Topangeboten im Internet und in den Filialen und wollen so Konsumenten zum Kaufen anregen. Aus Sicht der Klimastreikenden: Konsum-Wahnsinn auf Kosten der Umwelt. Mit verschiedenen Aktionen will die Bewegung Konsumenten auf die Umwelt- und Klimakrise aufmerksam machen, ganz nach der Devise “Green Friday statt Black Friday”.

Weltklimakonferenz in Madrid

Der Aktionstag steht auch im Zeichen der anstehenden Weltklimakonferenz COP 25. Ab dem 2. Dezember treffen sich globale MachträgerInnen in Madrid und entscheiden über die Wegweiser der zukünftigen Klimapolitik. Die Klimastreikbewegung fordert wirkungsvolle Massnahmen zum Erreichen der Klimaziele von allen Ländern, insbesondere aber von den reichen Industrienationen aufgrund des Forderung nach Klimagerechtigkeit: durch ihren übermässigen Konsum emittieren Länder wie beispielweise die Schweiz grosse Mengen an CO2 – und das Teils auf Kosten der ärmeren Ländern. Deshalb fordert die Klimastreikbewegung Solidarität unter den Nationen.

Aktionen an 18 Orten in der Schweiz

Die dezentrale Organisation an der Schweizer Klimastreikbewegung zeigt sich auch am nächsten Streik: am 29. November wird in 12 Kantonen aus der ganzen Schweiz gestreikt. 18 Orte sind beteiligt: Biel, Bern, Neuenburg, Rapperswil, Basel, Olten, Lausanne, Fribourg, Zürich, St. Gallen, Lugano, Winterthur, Genf, Aarau, Zug, Bellinzona, Hittnau, Luzern.

Hier geht’s zu den Event-Informationen an allen beteiligten Orten in der Schweiz.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

TOP-NEWS

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie die neusten Jobs und News.

Dank Ihrer Hilfe können wir spannende Artikel aufbereiten, den Veranstaltungskalender pflegen und die Job-Platform betreuen.

X
X