Feldlabor Alpine Biodiversität (Mitarbeit im Stundenlohn)

0
Feldlabor Alpine Biodiversität (Mitarbeit im Stundenlohn)
Stellenantritt: bestimmtes Datum
Arbeitsbeginn: März 2023 oder nach Vereinbarung (Einarbeitung im März, Feldlabor-Durchführungen ab Mai)

Webseite Verein Parc Ela

Der Parc Ela ist der grösste Naturpark der Schweiz. Er liegt im Herzen Graubündens und vereint die drei Sprachkulturen Romanisch, Deutsch und Italienisch. Mit steilen Berggipfeln und weiten Landschaften, umgeben von Gletschern und Bergseen, bietet der Park noch echtes Wildnisgefühl. In den Tälern erinnern historische Dörfer und barocke Kirchen an die frühere Bedeutung der Handelsrouten über die Alpenpässe Albula, Julier und Septimer. Die Natur, die Menschen und ihre Produkte machen den Parc Ela unverwechselbar!

Der Verein Parc Ela sucht zwei engagierte Persönlichkeiten für das Feldlabor Alpine Biodiversität (Mitarbeit im Stundenlohn)

Sie arbeiten mit Schulklassen (Zyklus ll bis Sek ll) erlebnisorientiert und stufengerecht zum Thema «Biodiversität». Im Feldlabor erhalten Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Artenvielfalt der Alpen, können naturwissenschaftlich forschen und Biodiversität hautnah erleben. Im Feld werden mit einfachen Hilfsmitteln Untersuchungen durchgeführt. Die gesammelten Proben, Messungen und Fundgegenstände werden anschliessend untersucht und bestimmt.

Eine Durchführung inklusive Vor- und Nachbereitung dauert ca. 10 Stunden. Die Feldlabor-Durchführungen finden i.d.R. unter der Woche statt. Das Pensum beträgt ca. 10 Führungen pro Jahr, dazu kommen interne Weiterbildungen, Wartung des Materials und nach Bedarf die Überarbeitung und Weiterentwicklung des Angebotes.

Aufgaben

  • Stufengerechte Durchführung der Module Fliessgewässer, Boden, Wald und Wiese für Schulklassen von Zyklus ll bis Sek ll
  • Fachliche Hilfestellung für Lehrpersonen, Schülerinnen und Schülern bei der Erfassung und Artenbestimmung sowie bei der Eingabe der Resultate im WebGIS
  • Vermittlung von Hintergrundwissen zum Naturpark
  • Wartung des Feldlabor-Materials
  • Nach Bedarf fachliche und didaktische Überarbeitung und Weiterentwicklung des Angebotes im Austausch mit der Projektleitung Bildung und Vermittlung

Anforderungen

  • Naturwissenschaftlicher Hochschulabschluss
  • Pädagogische Ausbildung oder Erfahrung
  • Kenntnisse zu alpiner Ökologie/Biologie und Motivation, diese zu vertiefen
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit, Offenheit und Flexibilität
  • PW-Führerausweis
  • Von Vorteil: romanische Sprachkenntnisse

Wir bieten

  • Eine abwechslungsreiche, selbstständige, spannende Tätigkeit nach Vereinbarung im Stundenlohn
  • Zeitgemässe Anstellungsbedingungen
  • Mitarbeit beim Betrieb eines regionalen Naturparks von nationaler Bedeutung und Mitgestaltung einer nachhaltigen Entwicklung in den Alpen

Bei Interesse und Erfahrung besteht die Möglichkeit, die Arbeit im Feldlabor durch die Leitung von Natureinsätzen (Heckenpflege, Weidepflege, Trockenmauern) für Schulen, Firmen oder weitere Gruppe zu ergänzen.

Arbeitsorte: Geschäftsstelle in Tiefencastel und abhängig von der Schulklasse unterschiedliche Orte im Parc Ela, Möglichkeit zu Home-Office.

Arbeitsbeginn: März 2023 oder nach Vereinbarung (Einarbeitung im März, Feldlabor-Durchführungen ab Mai)

Weitere Auskünfte und Bewerbung
Gerne erwarten wir Ihre Bewerbungsunterlagen bis am 31. Januar 2023 per E-Mail an:

sarah.untersander@parc-ela.ch

 

Für Fragen und weitere Auskünfte stehen Ihnen Sarah Untersander (Projektleiterin Bildung und Vermittlung, verantwortlich für das Feldlabor, Tel. 081 508 01 15, sarah.untersander@parc-ela.ch) und Judith Burri (Co-Geschäftsleiterin, Leitung und Personalverantwortung Bereich Gesellschaft, Tel. 081 508 01 22, judith.burri@parc-ela.ch) gerne zur Verfügung.

Stellenbeschrieb als PDF
Kontaktperson: Sarah Untersander, Projektleiterin Bildung und Vermittlung, verantwortlich für das Feldlabor
Telefon: +41 81 508 01 15

Um sich für diesen Job zu bewerben, senden Sie Ihre Unterlagen per E-Mail an sarah.untersander@parc-ela.ch