Freiwillige KartiererInnen für die letzten natürlichen Quell-Lebensräumen im Aargau

0
Freiwillige KartiererInnen für die letzten natürlichen Quell-Lebensräumen im Aargau
  • Ehrenamt
  • Aargau
  • 28. Februar 2023
  • Ostschweiz
Stellenantritt: nach Vereinbarung

Webseite Pro Natura Aargau

Erhebung der letzten natürlichen Quell-Lebensräume – Freiwillige im Aargau gesucht!

Heute gibt es kaum noch natürliche Quelllebensräume und viele ihrer Bewohner sind bedroht. Rund 100 Tierarten bewohnen unsere Quell-Lebensräume. Aufgrund von Drainierungen und dem Fassen von Trinkwasser sind jedoch zahlreiche natürliche Quellen verloren gegangen. In einem kantonsweiten Projekt sollen die noch verbliebenen Quell-Lebensräume kartiert werden. Denn nur was bekannt ist, kann geschützt werden.

Gefährdete Lebensräume

In Quellen herrschen besondere Lebensraumbedingungen. Es gibt rund 100 spezialisierte Tierarten, wie Stein- und Köcherfliegen, die in Quellen leben. Ein bekanntes Beispiel ist die Gestreifte Quelljungfer. Ihre Larven entwickeln sich während 4-6 Jahren in quellnahen Bereichen.

In der Vergangenheit wurden allerdings zahlreiche Quellen gefasst und drainiert. Heute wird für das Mittelland geschätzt, dass von den ursprünglichen Quell-Lebensräumen nur noch 0,5% bestehen. Somit gehören Quellen zu den gefährdetsten Lebensräumen der Schweiz.  Umso wichtiger ist es, diese zu finden und zu schützen.

Ziele der Erfassung

  • Kartierung der noch verbliebenen natürlichen Quell-Lebensräume
  • Grundlage für Aufwertung und Schutz
  • Sensibilisierung zum Thema Quell-Lebensräume

Mithilfe bei der Erfassung gesucht!

Möchten Sie dabei sein und konkret etwas zum Schutze unserer natürlichen Quellen beitragen? Wir suchen freiwillige KartiererInnen von Quell-Lebensräumen für die südliche Kantonshälfte. Nach einem 2-stündigen Theorieblock (online) und einer halbtägigen Praxis-Ausbildung werden Sie mögliche Standorte draussen aufsuchen, anhand eines Datenblattes kurz beurteilen und fotografisch festhalten. Sie benötigen keine speziellen Vorkenntnisse. Sie sollten jedoch mindestens drei Tage Zeit für die Kartierung aufwenden können. Eine mittlere Geländegängigkeit und Kartenlesekenntnisse, sowie Zeit und Freude an der Natur sind von Vorteil. Das Projekt findet 2021-2023 statt. Nach der Ausbildung kann die Zeit frei eingeteilt werden.

Ausbildung

Theoriekurs: 2. März 2023 19:00 (online)

Praxiskurse: (nur ein Kurs muss absolviert werden)

  • 4. März 2023, 9-12 Uhr in Schöftland
  • 18. März 2023, 9-12 Uhr in Muri AG

Voranmeldung (per Mail) und weitere Informationen:

Lena Bühlmann, Pro Natura Aargau, Zelgliackerstr.4, 5210 Windisch. Tel. 077 413 49 42 / quellen_ag@gmx.ch

Stellenbeschrieb als PDF
Kontaktperson: Lena Bühlmann
Telefon: +0793068740

Um sich für diesen Job zu bewerben, senden Sie Ihre Unterlagen per E-Mail an quellen_ag@gmx.ch