Start Hintergrund Wissen Schmetterlinge: Hinauf ins Licht!

Schmetterlinge: Hinauf ins Licht!

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie die neusten Jobs und News.

Dank Ihrer Hilfe können wir spannende Artikel aufbereiten, den Veranstaltungskalender pflegen und die Job-Platform betreuen.

Schmetterlinge sind nicht nur ein Bild für das Leben unserer Seele – von ihrem Bild, von ihrem Vorhandensein lebt unsere Seele auch – was wäre ein heisser Sommertag ohne die gaukelnden Farbtupfen in der Luft, über Blumen schwebend, ihren bunten erdgebundenen Entsprechungen?

In dem beleuchteten Fenster lassen sich viele Schmetterlinge finden.
© Christine Dobler Gross

Das Fenster zeigt den Weg der Schmetterlinge, den Weg ihrer Metamorphose vom festklebenden Ei über die an der Pflanze hängende gefrässige Raupe und die äusserlich völlig erstarrte Puppe zum kaum mehr Nahrung aufnehmenden, für kurze Zeit in Licht und Luft seine Erfüllung findenden geschlechtsreifen Insekt – was als Bild unserer menschlichen Existenz gesehen werden kann.

Die unterste Bildreihe zeigt die für die Puppe existenzgefährdenden Wesen unter der Erde. Danach folgen die Feinde des Schmetterlings über der Erde.
In der mittleren Reihe sind einige wichtige Futterpflanzen dargestellt.
Oben befinden sich verschiedene bestimmbare Schmetterlingsarten auf ihrem Weg zum Licht.

Ein Fensterausschnitt zeigt ein Pfauenauge.
© Christine Dobler Gros

Sie war ein Blümlein hübsch und fein,
Hell aufgeblüht im Sonnenschein.
Er war ein junger Schmetterling,
Der selig an der Blume hing.
Oft kam ein Bienlein mit Gebrumm
Und nascht und säuselt da herum.
Oft kroch ein Käfer kribbelkrab
Am hübschen Blümlein auf und ab.
Ach Gott, wie das dem Schmetterling
So schmerzlich durch die Seele ging.
Doch was am meisten ihn entsetzt,
Das Allerschlimmste kam zuletzt
Ein alter Esel fraß die ganze
Von ihm so heiß geliebte Pflanze.

Ein Gedicht von Wilhelm Busch

Mit diesem Gedicht wünsche ich allen LeserInnen meines Blogs «Hotspot Naturgarten» natürlich ein naturreiches neues Jahr!

Christine Dobler Gross

Scherenschnitt von Inge Kober, siehe Bild,
Text von Lorenz Kober, Arlesheim
Ganzer Text zum Adventsfenster: PDF

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

TOP-NEWS

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie die neusten Jobs und News.

Dank Ihrer Hilfe können wir spannende Artikel aufbereiten, den Veranstaltungskalender pflegen und die Job-Platform betreuen.

X
X