Wie abgestorbene Bäume neues Leben ermöglichen

22Mai18:1520:45Wie abgestorbene Bäume neues Leben ermöglichen

Event Details

Welchen Wert hat abgestorbenes Holz im Wald? Darüber wird mit dem Förster und einer Käferexpertin diskutiert. Zudem nehmen Besuchende die kleinen, im Wald lebenden Winzlinge unter die Lupe.
Ein starkes Sturmereignis hinterlässt deutliche Spuren im Wald. Bäume werden entwurzelt, verlieren ihre Krone oder knicken um. Kreuz und quer liegt danach abgestorbenes Holz im Wald herum. Aber auch ohne Extremereignisse sterben Bäume im Wald von Natur aus ab. Dies geschieht jedoch deutlich langsamer und unauffälliger. Viele Bäume bleiben dabei aufrecht stehen, bis sie so morsch sind, dass sie unter ihrem Eigengewicht zusammenfallen.

Welchen Wert hat dieses sogenannte Totholz? Wer profitiert davon, wenn es liegen bleibt und wer ist sogar darauf angewiesen? Diese Fragen diskutieren Besuchende mit dem Förster sowie mit einer Käferexpertin. Gemeinsam mit ihr nehmen sie die im Wald lebenden Winzlinge unter die Lupe.

Etwa eine Woche vor dem Anlass erhalten die angemeldeten Personen per E-Mail das Detailprogramm mit den genauen Orts- und Zeitangaben.

Diese Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit der Abteilung Wald des Kantons Aargau durchgeführt, die auch die Kurskosten trägt.

Kostenlos

Weitere Info: Der Anmeldeschluss ist am 15. Mai 2024.

Zeit

(Mittwoch) 18:15 - 20:45

Ort

Gemeindeverwaltung Bözberg

Chapf 9, 5225 Bözberg

Veranstalter

Naturama Aargau

veranstaltungen@naturama.ch Feerstrasse 17, 5000 Aarau

Mehr zu diesem Veranstalter

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte Kommentar eintragen
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein