Pflanzenduft und Blütenwasser

23Mai09:3016:30Pflanzenduft und Blütenwasser

Event Details

Die Destillation zur Herstellung von Heilmitteln ist seit der Jungsteinzeit bekannt. Die dabei entstehenden ätherischen Öle und Hydrolate wurden damals mit einfachsten Mitteln gewonnen. Während ätherische Öle bis heute geschätzt sind, geniessen Hydrolate weniger Bekanntheit. Die sogenannten Blütenwässer entstehen bei der Gewinnung von ätherischem Öl durch Wasserdampfdestillation. Auch diese destillierten Wasser enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe. Sie wirken genauso gut, aber viel sanfter als ihre öligen Verwandten und sind deshalb vor allem für empfindliche Menschen hervorragend geeignet. Bei der Verwendung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt – ob zur Herstellung von Naturkosmetik, Aromatisierung von Speisen oder als Raumduft. Im WWF Kurs lernen Sie auf einer Führung durch den Kräutergarten des Klosters St. Katharina verschiedene Heilpflanzen kennen. Mit einem Korb voller duftender Kräuter oder Blüten geht es im Atelier unter fachkundiger Führung von Kursleiterin Katharina Reichmuth an die Destillation. Mittels zweier Methoden werden die Pflanzendüfte gewonnen. Einerseits mit der Kupferdestille, welche die Gewinnung von ätherischem Öl ermöglicht, andererseits aber auch mit herkömmlichen Küchenutensilien. Hierbei entsteht vor allem das Hydrolat. Mit den Pflanzenwassern und -ölen stellen Sie anschliessend zwei Naturprodukte zum mit Heimnehmen her.

Zeit

(Sonntag) 09:30 - 16:30

Ort

Kräuteratelier Kloster St.Katharina Wil

Klosterweg 7, 9500 Wil/SG

Veranstalter

WWF Regiobüro AR/AI-SG-TG

WWF Regiobüro AR/AI-SG-TG Merkurstrasse 2, 9000 St.Gallen

Learn More

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte Kommentar eintragen
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein