Natureinsatz in den Wiesenmatten (Oktober)

20Okt09:0013:30Natureinsatz in den Wiesenmatten (Oktober)

Event Details

Das Naturschutzgebiet Eisweiher/Wiesenmatten in Riehen, ein Amphibienlaichgebiet von nationaler Bedeutung und wichtiger Lebensraum für viele gefährdete Tier- und Pflanzenarten, ist neu auch kantonal geschützt. Wenn das Wetter weiter so warm bleibt, bedrohen jedoch die Neophyten, wie das Berufkraut, das Gebiet weiter. Unterstütze uns bei unserem Einsatz zu dessen Eindämmung.

Rund 70 % der einheimischen Amphibienarten stehen heute auf der Roten Liste – dies vor allem auf-grund des Verlustes von Fortpflanzungsgewässern. Deshalb ist es besonders wichtig, solche Gebiete zu pflegen und zu erhalten. Das Naturschutzgebiet Wiesenmatten ist ein Amphibienlaichgebiet von nationaler Bedeutung. Seine Lage in den Langen Erlen, eingebettet im Stadtgebiet, ermöglicht die Wiederbesiedlung von gefährdeten Amphibien- und Reptilienarten sowie weiteren Bewohnern der Auenlandschaft in seiner direkten Umgebung. Somit trägt es zum Fortbestand dieser Arten in der Region bei.

Unser Natureinsatz widmet sich der Eindämmung der Neophyten wie dem Einjährigen Berufkraut. Unter der fachlichen Leitung der Firma Montfort Naturschutz erfahren wir viel zur Naturschutzgebietspflege und erhalten die Möglichkeit, uns gemeinsam für die Biodiversität in unserer Region einzusetzen.

Neophyten sind invasive, gebietsfremde Pflanzenarten, welche einheimische Pflanzenarten verdrängen und so den Lebensraum verändern. Dies stellt eine Bedrohung für Tierarten dar, welche auf die einheimische Flora angewiesen sind. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung – als Dankeschön wird ein gemeinsames Picknick offeriert.

Zeit

(Freitag) 09:00 - 13:30

Ort

Naturschutzgebiet Wiesenmatten/Eisweiher

Erlensträsschen 90, 4125 Riehen/BS

Veranstalter

WWF Region Basel

Nora Kaiser, nora.kaiser@wwf-bs.ch Dornacherstrasse 192, 4053 Basel

Mehr zu diesem Veranstalter

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte Kommentar eintragen
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein