April, 2020

05Apr13:3017:30ABGESAGT: Junior Bird RaceBirdlife-Naturzentrum Klingnauer Stausee, Stauseestrasse 101 Veranstalter: BirdLife-Naturzentrum Klingnauer Stausee

Event Details

Das Junior BirdRace bietet Familien und Jugendlichen die einzigartige Gelegenheit, Vögel unter der Anleitung von fachkundigen Ornithologen kennen zu lernen. Lass auch du dich von deren Begeisterung anstecken!

Anfang April ist es wieder soweit: Das vierte Junior BirdRace, organisiert von der Kommission Nachwuchsförderung von BirdLife Aargau, findet erneut am Klingnauer Stausee statt. Der Anlass bietet Familien mit Kindern und Jugendlichen die einzigartige Gelegenheit, mit Hilfe von erfahrenen Ornithologen Vögel zu beobachten und zu bestimmen lernen. Der Klingnauer Stausee ist dabei besonders bekannt für seine Vielfalt an Wasservögeln, aber auch viele Zugvögel wie Kiebitz oder Blaukehlchen rasten im Frühling hier. An betreuten Posten gilt es deshalb, möglichst viele verschiedene Vogelarten zu sichten.

Alle Teilnehmenden des Junior BirdRace bekommen einen Gratis-Eintritt ins Naturzentrum Klingnauer Stausee, einen Zvieri und nehmen an der Verlosung von tollen Preisen teil. Es sind keine Fachkenntnisse notwendig, einfach den Feldstecher einpacken und euch bei der Ankunft anmelden.

Ausrüstung:
– Wetterfeste und warme Kleidung
– Robuste und bequeme Schuhe
– Feldstecher und Bestimmungshilfen, falls vorhanden

Kosten:
Dieser Anlass ist kostenlos.

Besonderes:
Feldstecher für die Vogelbeobachtung können gegen ein Depot beim Naturzentrum ausgeliehen werden. Für TeilnehmerInnen des Junior BirdRace ist der Eintritt in die Ausstellung und den Erlebnispfad gratis. Unter den teilnehmenden Gruppen werden zudem attraktive Preise verlost.

Anmeldung:
Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich. Die Registrierung erfolgt direkt bei Ankunft am Startposten.

Zeit

(Sonntag) 13:30 - 17:30

Ort

Birdlife-Naturzentrum Klingnauer Stausee

Stauseestrasse 101

Veranstalter

BirdLife-Naturzentrum Klingnauer Stausee Stauseestrasse 101, 5314 Kleindöttingen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

X
X