Der Eiszeitpfad beim Wildpark Bruderhaus

07Jul15:0016:30Der Eiszeitpfad beim Wildpark Bruderhaus

Event Details

Vor 25’000 Jahren berührten sich bei Winterthur der Rhein- und Linthgletscher. Weil es zu dieser Zeit viel kälter und feuchter war als heute, konnten die Gletscher aus den Alpen ins Mittelland hinaus fliessen. Sie pflügten Moränenwälle vor sich her und liessen Findlinge liegen.

Diese Findlinge sind ein wichtiger Teil des Eiszeitpfades. Die meisten davon stammen aus Kiesgruben aus der Region und wurden von der NWG schon in den 1980er-Jahren zusammengetragen. Gemeinsam mit Stadtgrün Winterthur wurde nun diese Findlinge neu positioniert. Zusätzliche Objekte wie z.B. eine Mooreiche vom Naturmuseum Winterthur kamen neu dazu. Spannende Informationen auf Tafeln ergänzen den Rundgang.

Mit Peter Stalder, Geograph, inhaltliches Konzept
Eine Kooperation mit der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft Winterthur (NGW)

Für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren.

Treffpunkt: Bushaltestelle Wildpark Bruderhaus bei den Mammuts

Zwei lebensgrosse Mammuts aus Stahlblech stehen bei der Bushaltestelle des Wildparkes Bruderhaus und zeigen den Beginn des Eiszeitpfades an. Die beiden Mammuts führen die Besuchenden durch den Eiszeitpfad, welcher von der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft Winterthur (NGW) konzipiert wurde.

Eintritt frei

Zeit

(Sonntag) 15:00 - 16:30

Ort

Wildpark Bruderhaus

Bruderhausstrasse 1, 8400 Winterthur

Veranstalter

Naturmuseum Winterthur

naturmuseum@win.ch Museumstrasse 52, 8200 Winterthur

Mehr zu diesem Veranstalter

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte Kommentar eintragen
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein