NewsPolitik

Politik

WWF kann bei Bewilligung von Pestiziden mitreden

Ein Lichtblick für gesunde Böden und Gewässer: Das Bundesgericht bestimmt, dass die Interessen der Natur und Umwelt bei der Bewilligung von Pflanzenschutzmitteln künftig mehr Gewicht haben. Es gilt ab sofort das Verbandsbeschwerderecht der Umweltorganisationen auch bei Bewilligungsverfahren für Pestizide.

Diesel-Fahrverbot für die Schweiz gefordert

Seit Dienstag ist es deutschen Städten erlaubt, Dieselfahrzeuge von ihren Strassen zu verbannen. Jetzt fordern die «Ärztinnen und Ärzte für Umweltschutz» ein Diesel-Fahrverbot auch für die Schweiz. Ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge soll überall dort verhängt werden, wo die Grenzwerte für Stickoxide (NOx) in der Luft überschritten sind.

Bundesrat ermöglicht grenzübergreifenden Nationalpark

Das italienische Valle dei Bagni soll auch zum geplanten «Parco Nazionale del Locarnese» dazugehören. Dafür schliesst der Bundesrat einen Staatsvertrag mit Italien und passt die Pärkeverordnung an. Im Juni 2018 stimmen die betroffenen Gemeinden über den neuen Nationalpark ab.

Pestizide: Das Vorsorgeprinzip bleibt auf der Strecke

In der Schweiz sollen die Grenzwerte für Pestizide und andere Stoffe in oberirdischen Gewässern angepasst werden. Die Grenzwerte mancher Stoffe, darunter Glyphosat, sollen sogar nach oben korrigiert werden, anstatt eine Verringerung des Pestizideintrags anzustreben.

Handelsabkommen mit Indonesien darf kein Palmöl enthalten

Eine Koalition aus Schweizer NGOs und Bauernverbänden tritt dafür ein, dass Palmöl aus dem geplanten Freihandelsabkommen zwischen der Schweiz und Indonesien ausgeschlossen wird. In einem offenen Brief wendet sie sich nun an Bundesrat Johann Schneider-Ammann.

Schweiz blendet Klimarisiken aus

Die EU-Kommission hat ihren Abschlussbericht zu nachhaltigen Finanzen veröffentlicht. Die Ausrichtung liegt ganz klar auf einem klimafreundlichen Finanzsektor. In der Schweiz herrscht diesbezüglich noch...

Neues Biberkonzept für Liechtenstein

Am 23.2.2018 bewilligte die Regierung des Fürstentums Liechtenstein das neue «Konzept Biber Liechtenstein». Die Liechtensteinische Gesellschaft für Umweltschutz begrüsst das ausgearbeitete Konzept und sieht ihre Anregungen und Forderungen im Konzept berücksichtigt.

Grosse Erfolge bei Einsprachen gegen den Verbau von Landschaften

Das Ergebnis der Beschwerdestatistik der Stiftung Landschaftsschutz Schweiz für das Jahr 2017 ist sehr erfreulich: 84 Prozent der Einsprachen und Beschwerden konnten erfolgreich abgeschlossen werden.

TOP-NEWS