Hintergrund

Hintergrund

Ein Teich füllt sich mit Leben

Ein Gartenteich ist kein El Dorado für gefährdete Tierarten. Aber ein lehrreiches Stück Natur. Dieses bringt Kinder zum Staunen und kann auch das Kind im Erwachsenen wecken

Mehr Artenvielfalt durch weniger Garteneinfalt: Wer schafft endlich Anreize?

Unser Garten am Stadtrand von Zürich ist ein vielfältig strukturiertes «Schutzgebiet» mit einem reichen Angebot an Kleinstrukturen und einheimischen Pflanzen. Der «Hotspot Naturgarten» eben!...

Mit dem Fotoapparat auf der Pirsch

Schlagen Ihnen die Wüsten rund ums Haus auch aufs Gemüt, sobald der alles verzuckernde Schnee wieder geschmolzen ist? Dann ziehen Sie los, um Ihre Umgebung fotografisch zu dokumentieren. Fangen Sie Gegensatzpaare von tristen und lebendigen Orten ein und machen Sie eine Augen öffnende Ausstellung in Ihrer Gemeinde! Erhellende Beispiele gibt es überall.

Herbstliche Gäste an den Trauben – willkommene und ungebetene

An unserer nach Süden ausgerichteten Hausfassade rankt sich eine sehr alte Chasselas-Traube empor, und der danebenliegende Sitzplatz ist von einer blauen Muscat bleu eingefasst. Die Blätter sind längst abgefallen, doch einige weisse Trauben hängen noch, wie jedes Jahr, für die Gäste, die noch bis in den Winter hinein an den Trauben zu beobachten sind.

Ein Schlaraffenland für die Zugvögel

Noch einmal erwacht der Naturgarten im Herbst zu neuem Leben: die Zugvögel und Wintergäste sind da! Sie rasten an Orten, wo es etwas zu futtern gibt und sie ihre Fettreserven aufbauen können.

Zeit der «Zug-Sommervögel»!

Ich kann mir normalerweise Daten von Ereignissen in der Vergangenheit eher schlecht merken. Eine Ausnahme bildet der Frühling 2009. Grund dafür waren «Zug-Sommervögel», bzw. Wanderfalter, wie man sie korrekt nennt.

Laubbläser: blas uns doch!

Das Thema Gartenunterhalt möchte ich explizit wegen des Laubbläsers nochmals aufgreifen: Sind Laubbläser für Gärtner wirklich so unentbehrlich geworden, wie immer behauptet wird? Ein Interview.

Schwärmereien – die grossen Attraktiven

Ich geb’s zu, ich schwärme für Schwärmer! Und damit stehe ich auch nicht alleine da, das tut eigentlich jede Person, die auf die eine oder andere Weise mit dieser tollen Falterfamilie in Kontakt gekommen ist.

TOP-NEWS