warnentarnentaeuschen

Warnen, Tarnen, Täuschen

  • Stefan Bachmann

Es gibt Pflanzen, die aussehen wie Insekten, und Insekten, die aussehen wie Pflanzen. Schwebfliegen gleichen Wespen, obwohl sie ungefährlich sind. Kröten tarnen sich als braunes Blatt. Pfaufasanenhähne imitieren Futterkörner in ihrem Gefieder, um Weibchen anzulocken. Bei den Korallenschlangen gibt es giftige und ungiftige und solche dazwischen, und alle sehen fast gleich aus. Wer ahmt da wen nach?

Um solche und ähnliche Tiere und Pflanzen geht es im Buch „Warnen, Tarnen, Täuschen“. Wie tarnen sie sich? Warum geben sie etwas vor, das gar nicht stimmt? Was sind ihre besten Tricks? „Warnen, Tarnen, Täuschen“ ist ein grossformatiges Lehrbuch, das wohl die kompletteste Übersicht der Mimikry-Forschung darstellt. Damit ist es eher für Biologen, Studenten und Lehrer geeignet als für Laien. Doch trotz der Fülle an Informationen und trotz der Tiefe ist dieses Buch einfach lesbar und spannend herausgekommen. Ein Muss für alle, die sich für diese Themen interessieren.

Klaus Lunau: „Warnen, Tarnen, Täuschen“, Primus Verlag, 2011 (überarbeitete Neuausgabe), 160 Seiten