Geräte Schuppen Werkzeug

Schaufeln statt büffeln!

  • Nora Kieselbach

Die Stiftung Umwelt-Einsatz Schweiz (SUS) plant, vermittelt und betreut Arbeits-Einsätze für Jugendgruppen und Schulklassen zum Schutz und zur Pflege von Natur- und Kulturlandschaften.

Mitmachen können Jugendliche ab 15 Jahren: Schülerinnen und Schüler, Lehrlinge, Konfirmandinnen und Konfirmanden, Vereine etc. Noch bis in den Herbst hinein finden nach Absprache einwöchige Arbeitswochen statt. Das Lager wird durch die eigenen Lehr- bzw. Begleitpersonen geleitet, unterstützt jedoch von einem einheimischen Einsatzleiter, der für die Anleitung und Organisation der Naturschutz-Arbeiten zuständig ist.

Die Jugendlichen übernehmen dabei für Berggemeinden und Alpkooperationen Aufgaben, für die viele Hände gebraucht werden, die ohne Freiwilligenarbeit jedoch unbezahlbar wären: Wege ausbessern, Bäume pflanzen, Naturschutzgebiete entbuschen oder Steine zusammenlesen.

Die Arbeitswochen dauern jeweils von Montag bis Freitag (mit Anreise wenn möglich bereits am Sonntag, Heimreise Freitag oder Samstag); gearbeitet wird während sieben Stunden täglich, wobei bei fünf Arbeitstagen ein halber Tag zur freien Verfügung steht. Die Unterkunft, meist einfache Gruppenunterkünfte in Schulhäusern, Berghütten oder Zivilschutzanlagen, wird gratis zur Verfügung gestellt, während Reise- und Essenskosten zu Lasten der Gruppe gehen. Jede Gruppe kocht selber.

Lust, die Enge des Klassenzimmers während einer Woche gegen die Weite der Bergwelt auszutauschen? Weitere Informationen zu den Arbeitswochen für Schulklassen finden sich hier!

Stiftung Umwelt-Einsatz Schweiz (SUS)

Bild: liz west (Wikimedia Commons)

Institution
Stiftung Umwelt-Einsatz Schweiz
Ortbühlweg 44, 3612 Steffisburg
Kontakt
Tel. 033 438 10 24
E-Mail schreiben