© Filme für die Erde
© Filme für die Erde

Filmtipp im Juni: Power to Change

  • Amanda Buol

Ist die Energiewende möglich? Kann eine Industrienation komplett auf erneuerbare Energien umsteigen und unabhängig von fossilen Energien werden? Der Film «Power to Change» zeigt die Auseinandersetzungen um die Energiewende und präsentiert mutige und innovative Menschen, die von einer Welt träumen, die in Zukunft von 100% erneuerbaren Energien versorgt wird.

logo_ffde_100x33Der Filmtipp des Monats wird von Filme für die Erde präsentiert.

Nach dem erfolgreichen Film «Die 4. Revolution» begibt sich der Regisseur Carl-A Fechner erneut auf die Suche nach Menschen, die den Kampf gegen die Energiewende aufgenommen haben und zukunftsweisende Projekte entwickeln. Der Film «Power to Change» beleuchtet die relevanten Energieprobleme und die grossen globalen Herausforderungen dieser Zeit. Die Weltbevölkerung steigt und damit auch das Verkehrsaufkommen und der Konsum. Banken und Versicherungen investieren immer noch Milliarden in fossile Energien, der Kampf und die Kriege um die Ressourcen nehmen ihren Lauf.

Die Welt braucht Alternativen! «Power to Change» porträtiert Menschen, die mit zukunftsweisenden Projekten den fossilen Energien den Rücken kehren. Fahren Frachtschiffe in Zukunft mit Segeln? Kann mit Strohpellets Energie erzeugt werden? Welche Rollen spielen dabei Elektromobilität, Photovoltaik, Biogasanlagen und Windenergie?

Entscheidend ist, dass Strom und Wärme dezentral erzeugt werden, das macht unabhängig von Energieimporten. Die grosse Transformation kommt von vielen kleinen Initiativen und bildet schlussendlich die Summe aller Veränderungen! Der Film gibt Mut, dass mit konkreten Möglichkeiten die Energiewende in Deutschland und somit auch in anderen Ländern möglich ist.

Weitere Infos zum Film «Power to Change» finden Sie hier »