Schneckenfauna

Die Schneckenfauna der Schweiz

  • Stefanie Pfefferli

Wer sich für Schnecken interessiert, hat sich bis anhin im 1983 erschienenen Bestimmungsbuch „Die Landschnecken Nord- und Mitteleuropas“ von M.P. Kerney / R.A.D. Cameron / J.H. Jungbluth kundig machen können. Vor Kurzem ist nun im Haupt Verlag Bern ein etwas weniger handliches, aber dafür umso umfangreicheres und auch für Laien gut verständliches Werk über die Schnecken in unserem Land erschienen. Wer Schnecken bisher höchstens als wenig attraktive Schädlinge im Garten wahrgenommen hat, darf sich gerne überraschen lassen von der faszinierenden Vielfalt dieser Tiergruppe – aber auch von der Schönheit der einzelnen Arten!

Grosszügig gestaltet und mit qualitativ hochstehenden Bildern und Zeichnungen ausgestattet wird jede sich in der Schweiz fortpflanzende Schneckenart vorgestellt. Die kurzen Texte sind angenehm zu lesen und die Bestimmungsmerkmale verständlich dargestellt. Für Menschen, die sich vertiefter mit der Tiergruppe beschäftigen möchten, bietet das Buch aber noch viel mehr: Texte zur allgemeinen Biologie der Schnecken, ihrem Lebensraum und ihrer Gefährdung sind genauso Teil des Inhalts wie Tabellen zur Systematik der Tiergruppe und detaillierte anatomische Zeichnungen.

Mit dem Vorstellen von 254 sich in der Schweiz fortpflanzenden Schneckenarten und zusätzlichem Bild und Textmaterial umfasst das Buch 624 Seiten. Mit seinem stattlichen Gewicht von 2.5 kg ist es weniger für eine Bestimmung im Feld geeignet. Doch als nützliches Werkzeug für private Schneckenkundler, Schulen, wissenschaftliche Institute, Naturschutzorganisationen und  Behörden wird es nur schwer zu überbieten sein. Zudem ist zu hoffen, dass das Buch ein möglichst breites Publikum für die Ästhetik dieser verkannten Tiergruppe zu begeistern vermag, so dass ihr in Zukunft vermehrt die Aufmerksamkeit geschenkt wird, die sie verdient.

Cristina Boschi, Markus Kappeler, Karl Martin Tanner, 2011, Die Schneckenfauna der Schweiz. Ein umfassendes Bild- und Bestimmungsbuch. 624 Seiten, 866 Farbfotos, 589 Zeichnungen und 254 Verbreitungskarten. ISBN 978- 3-258-07697-3, Preis Fr. 98.00

(Rezension von B. Luginbühl)