nanokosmos

Der Nanokosmos

  • Stefan Bachmann

Dieses Buch handelt von kleinen und sehr kleinen Dingen. Und darüber, dass im Kosmos der Nanostrukturen bisweilen völlig andere Gesetze gelten als wir uns gewohnt sind. Daneben zeigt uns der Autor, welche Bedeutung die Nanowelt für uns Menschen hat  und wie wir sie nutzen können. Es ist ein Buch, das einfach verständlich geschrieben ist und zu faszinieren vermag. Das ist nicht ganz selbstverständlich, denn Begriffe wie Quantenkaskaden oder Umkehrosmose sind nicht gerade gängig im normalen Wortschatz. Aber der Autor beweist didaktisches Geschick und bringt dem Leser auch schwierige Materie  einfach und logisch näher. Ein grosser Pluspunkt dieses Buchs.

Aufgebaut ist das Buch einfach: Jede Doppelseite enthält ein Beispiel aus der Nanowelt und das Bild dazu. Man erfährt vieles über extrem kleine Schaltkreise oder andere Anwendungen der Nanotechnologie. Über die Eigenschaften des Wassers. Es geht um Seifenblasen, um Ribosomen in unseren Zellen oder um die Eleganz einfacher Tiere unter dem Mikroskop. Ein schönes Buch, das vor allem Wissens- und Technikbegeisterte faszinieren wird.

Felice C. Frankel & George C. Whitesides: Der Nanokosmos. Primus Verlag, 2011, 176 Seiten

Aga - Trigon Film