derkussdesschnabeltiers

Der Kuss des Schnabeltiers

  • Redaktion Naturschutz

derkussdesschnabeltiersDieses Buch vereinigt 60 Geschichten aus dem weiten Feld der Naturwissenschaft, darunter aus Zoologie, Physiologie, Molekularbiologie, aber auch aus der Nanotechnologie. Da geht es um Pheromone, um therapeutisches Klonen, um biotechnologische Forschung in Kuba oder auch mal um die chemische Formel des Sex-Appeals. Der Autor versteht es, die oft schwierig verständlichen Inhalte leichtfüssig und interessant zu vermitteln; trotzdem sei der Band nur Lesern empfohlen, die sich sehr für die Forschung interessieren und gerne der Frage nach gehen, was es zum Beispiel mit dem Gen namens PPAB2B oder den Seidenproteinen der Spinnen auf sich hat.

Michael Gross: Der Kuss des Schnabeltiers. Wiley-VCH Verlag, D-Weinheim, 2009. 274 Seiten, Fr. 42.90