Bienen_Mitteleuropas

Bienen Mitteleuropas – Gattungen, Lebensweise, Beobachtung

  • Nora Kieselbach

Rezension von Beatrice Luginbühl

Im Haupt Verlag ist das Handbuch „Bienen Mitteleuropas“ erschienen. Es bietet einen Überblick über alle 40 mitteleuropäischen Wildbienen-Grossgattungen. Rund 170 von ungefähr 740 im deutschsprachigen Raum vorkommenden Arten werden ausführlich in Wort und Bild vorgestellt. Wer die Herausforderung nicht scheut und den anspruchsvolleren Weg gehen möchte, kann sich mit Hilfe des Bestimmungsschlüssels selber daran machen, die Gattung eines gefundenen Tieres herauszufinden. So eignet sich das Buch als Bestimmungs-Buch für Wildbienen-Interessierte, aber es bietet mehr als das. In der rund 60 Seiten langen Einführung kann sich der interessierte Leser vielseitig über verschiedene Aspekte dieser faszinierenden Insektengruppe informieren: Lebensräume werden vorgestellt, Sozialverhalten, Nestbau und Schlafplätze werden beschrieben, und ein Kapitel widmet sich der Gefährdung und Förderung dieser schützenswerten Insekten.

So zusammengesetzt erreicht das Buch, was es will: interessierten Laien, Naturfreunden, Biologie-Studenten sowie Biologen und Biologinnen der unterschiedlichen Fachrichtungen eine Zusammenfassung des heutigen Wissens über Wildbienen zu vermitteln und die Lebensweise dieser Insektengruppe bekannter zu machen. Zudem regt es auch zu eigenen Beobachtungen an.

Das Buch ist eine moderner gestaltete und ergänzte Ausgabe des 1997 im Naturbuch Verlag des Weltbild Verlags Augsburg erschienenen Werkes „Bienen. Mitteleuropäische Gattungen, Lebensweise, Beobachtung“ von Andreas Müller, Felix Amiet und Albert Krebs.

Amiet Felix, Krebs Albert:Bienen Mitteleuropas – Gattungen, Lebensweise, Beobachtung“. Haupt Verlag, 2012 (1. Auflage), 424 Seiten, Fr. 49.90

Aga - Trigon Film