Der Bartgeier hat eine Spannweite von nahezu drei Meter. | © Francesco Veronesi, [CC-BY-SA-2.0], via Flickr
Der Bartgeier hat eine Spannweite von nahezu drei Meter. | © Francesco Veronesi, [CC-BY-SA-2.0], via Flickr

Zweite Bartgeier-Auswilderung in der Zentralschweiz

  • Amanda Buol
  • -

Am kommenden Sonntag, 29. Mai 2016 werden in der Zentralschweiz zwei junge Bartgeier ausgewildert. Kurzentschlossene können am Anlass teilnehmen.

Die beiden rund drei Monate alten Bartgeiermännchen Alois und Cierzo fliegen bald in einer für sie unbekannten Umgebung. Sie stammen aus der andalusischen Bartgeierzuchtstation Guadalentin und werden diesen Sonntag, 29. Mai 2016 auf der Melchsee-Frutt im Eidgenössischen Wildtierschutzgebiet Huetstock ausgewildert.

Kurzentschlossene können auch am Auswilderungsanlass teilnehmen. Bis am 26. Mai besteht die Möglichkeit sich auf der Webseite anzumelden.

Der Verlauf der Auswilderung kann danach täglich in einem Bilderblog der Stiftung Pro Bartgeier verfolgt werden. Jedes Jahr werden in den Alpen Bartgeier aus dem Zuchtprogramm in Horstnischen ausgewildert. Seit 1986 sind so 130 Junggeier in die Freiheit entlassen worden.

Hier geht es zum Anmeldeformular »

Programm und weitere Informationen zum Auswilderungsanlass finden Sie hier »

Den Bilderblog finden Sie hier »

Beitrag kommentieren