Zürich sagt ja zu Windenergie

  • Barbara Darani
  • -

windkraftanlageDie Stadt Zürich investiert 200 Millionen Franken in neue Windenergieanlagen im In- und Ausland. Das Stadtzürcher Stimmvolk hat am Sonntag mit 80,4 Prozent sehr deutlich Ja gesagt zu einem entsprechenden Rahmenkredit.

Das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz) will jährlich Windenergienanlagen mit einer Leistung von fünf bis zehn Megawatt bauen oder kaufen. Bis 2018 will das ewz die Produktion so weit ausgebaut haben, dass es jährlich 100 bis 200 Gigawattstunden Elektrizität aus solchen Anlagen beziehen kann. Dies würde drei bis sechs Prozent der heutigen Stromabgabe des ewz entsprechen. Das Geld sollte bis 2014 reichen. Für die Windenergieanlagen verwendet das ewz keine Steuergelder sondern eigene Mittel.

Die Vorlage stand in direktem Zusammenhang mit der Stadtzürcher Abstimmung vom 30. November 2008: Damals verankerten die Stimmberechtigten die Ziele der 2000-Watt-Gesellschaft in der Gemeindeverfassung. Die Stadt Zürich will damit langfristig aus der Atomenergie aussteigen.

Artikel Tagesanzeiger

Beitrag kommentieren