Zunahme exotischer Pflanzen in Berggebieten

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Das „Mountain Invasion Research Network“ (MIREN) erforscht Invasionen von nicht-einheimischen Pflanzen in Berggebieten und hat weltweit schon über 1500 exotische Pflanzenarten dokumentiert. Nur wenige dieser Arten haben bisher zu Problemen für den Naturschutz geführt. Die Anzahl eingeführter Arten nimmt aber weiter zu. Zudem wird erwartet, dass das Problem von biologischen Invasionen durch den globalen Wandel (Klimawandel, Landnutzung, vermehrte Mobilität und Transport) in Zukunft an Bedeutung gewinnen wird. Die Forschung in Berggebieten bietet die Chance, zukünftige Probleme rechtzeitig zu erkennen und Massnahmen einzuleiten.

Links zum Beitrag
Forum Biodiversität Schweiz
MIREN

Beitrag kommentieren