Zürichs Kinder wollen mehr Pärke und weniger Autos

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Mehr als 100 Kinder haben am ersten Zürcher Kinderkongress teilgenommen und dem in einer Delegation anwesenden Stadtrat klar gemacht, dass sie weniger Strassen und mehr Pärke wollen. Sie forderten zudem, dass sie bei der Planung von Spielplätzen einbezogen werden und dass es in jedem Quartier ein Haus mit einem Park gibt, wo die Kinder selber bestimmen und sich treffen können. Überhaupt wollen die Kinder generell mehr Grün und weniger Grau. Was den Kindern in Zürich am meisten stinkt, ist der Autoverkehr. Die Stadträte Stocker, Waser und Neukomm versprachen den Kindern, ihre Anliegen nicht zu vergessen. Nach den Sportferien sollen die realistischen Forderungen in kleinen Gruppen weiter bearbeitet werden.

Beitrag kommentieren