Zu viel Stickstoff aus Verkehr und Landwirtschaft

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Der Ausstoss von Stickoxid und Ammoniak soll halbiert werden. Dies fordert die Eidgenössische Kommission für Lufthygiene zur Entlastung der Ökosysteme und im Kampf gegen Ozon und Feinstaub. In der Schweiz sind über 90 Prozent der Waldstandorte mit übermässigen Stickstoffeinträgen (Stickoxide und Ammoniak) belastet. Besonders in der Landwirtschaft, die Hauptquelle des Ammoniaks (93%), bestehe Handlungsbedarf. Mit Anreizen und Förderprogrammen sollen emissionsarme Techniken beim Düngen und bei den Nutztieren gefördert werden. Bei Dieselfahrzeugen fordert die Kommission nicht nur einen Partikelfilter, sondern auch ein Entstickungssystem.

Beitrag kommentieren