WWF: „Zuchtfisch ist kein Segen für übernutzte Fischbestände!“

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Jedes Jahr werden rund 80 Millionen Tonnen Fisch aus den Weltmeeren gezogen. Ein grosser Teil wird für die Produktion von Fischmehl und Fischöl verwendet. Mit Fischmehl und Fischöl werden Zuchtfische gefüttert. Pro Kilogramm Farmfisch müssen mindestens 4 Kilogramm wilde Fische herhalten und die weltweiten wilden Fischbestände nehmen ab. Es ist zynisch, dass ausgerechnet die Fischzucht heute allgemein als geeignete Möglichkeit angesehen – und vor allem vermarktet – wird, den Druck auf frei lebende Fischpopulationen zu reduzieren.

Links zum Beitrag
WWF

Beitrag kommentieren