WWF und Pro Natura bemängeln Hochwasserschutzpläne an der Rhone

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Die Umweltverbände WWF und Pro Natura bemängeln die vom Kanton Waadt aufgelegten Hochwasserschutzpläne an der Rhone zwischen Aigle und Bex: Dieser wasserbauliche Alleingang mit Dammverstärkungen bringe keinen nachhaltigen Hochwasserschutz für die Region Chablais, schreiben sie. Anstatt der provisorischen Dammverstärkungen solle der Kanton Waadt eine definitive und mit dem Kanton Wallis koordinierte prioritäre Massnahme erarbeiten. „Das würde die Hochwassersicherheit in beiden Kantonen schnell und nachhaltig verbessern“, schreiben Pro Natura und WWF. (sb)

Links zum Beitrag
www.umwelt-oberwallis.ch (–> Aktuelles anklicken)

Beitrag kommentieren