WWF und Coop fördern nachhaltigen Anbau von Soja in Südamerika

  • Redaktion Naturschutz
  • -

In den letzten Jahren hat die Nachfrage nach Soja ständig zugenommen. Allein für den Anbau von Soja wird z. Bsp. in Südamerika jährlich 1,7 Mio. Hektar Urwald und Savanne gerodet. Eine Kampagne des WWF Schweiz sieht deshalb vor, in Zukunft anstatt Regenwaldgebiete brach liegende Landwirtschaftsflächen für den Sojaanbau zu nutzen. In Zusammenarbeit mit Coop Schweiz sollen verschiedene weltweit tätige Marktorganisationen angesprochen werden, um den nachhaltigen Anbau von Soja zu fördern.

Links zum Beitrag
WWF Medienmitteilung

Beitrag kommentieren