WWF-Rating: Schlechte Noten für den Detailhandel

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 21 Kilogramm Haushalt- und Hygienepapier steht die Schweiz europaweit an der Spitze. Umso wichtiger wäre ein gutes Angebot an Recycling-Produkten, denn für Toilettenpapier, Taschentücher oder Babywindeln werden weltweit Wälder abgeholzt. Doch bei den Detailhändlern ist diese Erkenntnis noch nicht angekommen, wie ein WWF-Rating zeigt: Neun von zwölf Ladenketten erhalten die Note „ungenügend“.

Der hohe Papierverbrauch war für den WWF der Grund dafür, in Zusammenarbeit mit der unabhängigen Rating-Agentur INrate das gesamtschweizerische Angebot von 12 Schweizer Detailhändlern zu untersuchen.

Das Fazit des WWF-Rating: Migros und Coop schnitten in der Studie am besten ab, gefolgt vom Schweizer Marktneuling Lidl. Die restlichen Ladenketten schnitten ungenügend ab.

Links zum Beitrag
WWF

Beitrag kommentieren