800px-Schimpanse_zoo-leipig

WWF Expedition entdeckt „Sumpfschimpansen“

  • Caroline Nienhuis
  • -

800px-Schimpanse_zoo-leipigEin WWF-Forscherteam hat in der Demokratischen Republik Kongo einige hundert Schimpansen entdeckt. In der Regenzeit, wenn das Gebiet der Lac Tumba-Region im Westen es Kongo-Beckens überflutet wird, leben die Schimpansen auf den Baumwipfeln. Gemäss WWF Projektleiter Inogwabini Bila-Isia war bisher unbekannt, dass die Tiere so lange auf den Bäumen ausharren.

Bisher war das Gebiet fast unerforscht, schreibt WWF Deutschland. Derzeit prüft der WWF im Auftrag der Demokratischen Republik Kongo, welche Gebiete sich als Schutzgebiete eignen. Sieben Prozent des Landes stehen bereits unter Schutz, nun sollen es 15 Prozent, insgesamt 15 Million Hektar, werden. Ziel ist es, die biologisch vielfältigsten Gebiete zu schützen.

WWF Deutschland Bericht

Beitrag kommentieren