© Cloudtail [CC-BY-SA-3.0], via flickr
© Cloudtail [CC-BY-SA-3.0], via flickr

Wolf M75 ist auf Wanderschaft                            

  • Mélanie Guillebeau
  • -

Die Analysen der DNA-Proben haben ergeben, dass der Wolf M75 das Schaf in Laufen-Uhwiesen am 2. März gerissen hat.

In den Kantonen Graubünden und Tessin wurden bereits im Januar und Februar Schafrisse verzeichnet. Diese konnten mithilfe genetischer Analysen auf den Wolf M75 zurückgeführt werden, woraufhin es zur Erteilung der Abschussbewilligung kam (naturschutz.ch berichtete).

Am 2. März hat ein Wolf in Laufen-Uhwiesen erneut ein Schaf gerissen. Die Detailanalysen der DNA-Proben durch das Laboratoire de Biologie de la Conservation de l’Université de Lausanne zeigen nun, dass es sich um dasselbe männliche Tier M75 handelte, wie der Kanton Zürich in einer Medienmitteilung verlauten lässt. Somit hat das Individuum M75 eine längere Wanderschaft von Graubünden über das Tessin nach Laufen-Uhwiesen im Kanton Zürich hinter sich.

© Laboratoire de Biologie de la Conservation, Kantone, Private; Karte: KORA
© Laboratoire de Biologie de la Conservation, Kantone, Private; Karte: KORA

Nach momentanem Stand ist nicht bekannt, wo sich der Wolf M75 zurzeit aufhält. Seit dem 2. März wurden keine weiteren Spuren des Tiers entdeckt.

 

Beitrag kommentieren