wolf3-klein

Wolf im Kanton Schwyz

  • Silvan Kaufmann
  • -
wolf3

Der Wolf hat bei seiner Ausbreitung nun auch den Kanton Schwyz erreicht. Die genetische Analyse einer Kotprobe, die am 13. April 2009 im Raum Ibergeregg/Gschwändstock gefunden wurde hat dies nun bestätigt.

Am 13. April 2009 meldete der zuständige Wildhüter in der Region Ibergeregg eine Fährte und Kotspuren, die möglicherweise auf einen Wolf schliessen liessen. Um eine sichere Abklärung zu gewährleisten hat das Amt fµr Natur, Jagd und Fischerei eine Kotprobe zur genetischen Analyse an die Universität Lausanne geschickt.

Die Resultate der Analyse liegen seit heute, Mittwoch 13. Mai 2009, vor. Sie haben ergeben, dass es sich tatsächlich um einen Wolf italienischer Herkunft handelt. Weitere Analysen dürften bis etwa Anfang Juni Aufschluss darüber geben, ob es sich um ein männliches oder um ein weibliches Tier handelt und ob es sich um ein bereits bekanntes, oder um ein bisher noch nicht nachgewiesenes Individuum handelt. Schäden an Kleinvieh sind bisher nicht erfolgt.

Am 18. April 2009 konnte noch einmal die Fährte des vermutlich gleichen Tieres in derselben Region nachgewiesen werden. Seither wurden aber keine Spuren mehr festgestellt. Daher ist im Moment nicht bekannt, ob sich der Wolf jetzt noch im Kanton aufhält oder nicht. Wölfe können grosse Distanzen zurµcklegen. Zurzeit leben in der Schweiz gemäss Schätzungen des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) rund 10 bis 15 Wölfe. Neun davon konnten mittels DNA-Analysen eindeutig nachgewiesen werden.

Kora

Medienmitteilung KT. Schwyz

Beitrag kommentieren