Windturbinen dürfen auch in Naturschutzzonen gebaut werden

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Windturbinen können auch in Naturschutzzonen gebaut werden. Dies entschied das Bundesgericht gestern im Falle des umstrittenen Windkraftparks Crêt-Meuron im Neuenburger Jura.
Das Bundesgericht hiess Beschwerden gegen ein Urteil des Verwaltungsgerichts des Kantons Neuenburg gut, das die Baubewilligung für die Anlage verweigert hatte. Die Richter kamen zum Schluss, dass die Vorinstanz die Förderung von erneuerbaren Energien zu wenig und den Schutz der Natur zu stark gewichtet habe.
Die Gutheissung der Beschwerden bedeutet noch nicht, dass die Anlage mit sieben bis zu 93 Meter hohen Windgeneratoren in der unter Schutz stehenden Region nun gebaut werden kann. Vielmehr muss sich das Verwaltungsgericht des Kantons Neuenburg erneut mit den Beschwerden befassen, die unter anderem der Schweizer Heimatschutz und die Stiftung Landschaftsschutz eingereicht hatten. Dabei geht es um die Prüfung alternativer Standorte. Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz und der Schweizer Heimatschutz zeigen sich enttäuscht. Die Förderung der Windenergie sei wünschenswert, dürfe aber nicht auf Kosten wertvoller Landschaften gehen, teilten sie mit. (sb)

Links zum Beitrag
espace.ch

Beitrag kommentieren