wildkatze_pixelio

Wildkatze: Vermischung mit Hauskatzen

  • Barbara Darani
  • -

wildkatze_pixelioAm Blauen nehmen Forscher die einst verschollenen Wildkatzen ins Visier. Ein von Tierschutz beider Basel getragenes Langzeitprojekt soll die Vermischung mit Hauskatzen erforschen. 
Seit den 50er-Jahren galt die Wildkatze in der Schweiz als verschwunden. In den letzten Jahren ist sie diskret von Frankreich her wieder zugewandert, so auch im grenznahen Baselbieter Jura bei Laufen BL, wie am Donnerstag in Röschenz BL zu erfahren war. Gemäss der roten Liste der Schweiz gilt sie heute als «stark gefährdet».

Die Rückkehr der Wildkatzen ist allerdings nicht ohne Tücken; unter anderem droht ihnen eine Vermischung mit freilaufenden oder ganz frei lebenden Hauskatzen. Die aus solchen Paarungen entstehenden Mischlinge sind fruchtbar, so dass Wildkatzen-Erbgut verwässert werden kann, wie der Biologe Darius Weber erklärte.
Die Wild- oder Waldkatze ist die europäische Urform; die Hauskatzen stammen von afrikanisch-asiatischen Vorfahren ab und sind seit spätestens dem Mittelalter in der Schweiz belegt. Über die Bedrohung durch Hybridisierung bestehen widersprüchliche Forschungsergebnisse etwa aus Ungarn, Italien und Schottland.

Tierschutz beider Basel 
Artikel BAZ

Beitrag kommentieren